• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: BVC-Spielerinnen verlassen Hauptstadt erhobenen Hauptes

07.05.2012

BERLIN Es klingt paradox, aber Fußball spielt man mit dem Kopf. Kaum jemand weiß das besser als die Spielerinnen des Zweitligisten BV Cloppenburg. Oft genug haben sie in der laufenden Saison vergeblich versucht, ihr ganzes Können abzurufen. Immer mal wieder spielten sie verkrampft statt frei auf. In Berlin haben sie am Sonntag gezeigt, wie sie glänzen können, wenn sie sich nicht selbst unter Druck setzen. Mit einem 5:0 (1:0)-Erfolg beim 1. FC Lübars beendeten sie die Durststrecke von zwei Niederlagen, die sie und Trainerin Tanja Schulte geschmerzt hatte. „Es tut gut, mal wieder gewonnen zu haben. Das merkt man auch den Spielerinnen an“, sagte Schulte nach der Partie gegen den Kooperationspartner von Hertha BSC (siehe auch Seite 12).

Statt Druck auf sich selbst hatten die Cloppenburgerinnen mal wieder großen Druck auf den Gegner ausgeübt. Von der ersten Minute an drängten sie auf das erste Tor, und sie verloren auch nicht die Nerven, als der Führungstreffer auf sich warten ließ.

Mittelfeldspielerin Marie Pollmann war es schließlich (28.), die die Cloppenburgerinnen zum ersten Mal jubeln ließ – und die Zweifel im Kopf verscheuchte. Pollmann sollte sich in der zweiten Halbzeit noch durch Selbstlosigkeit selbst zur Spielerin der Partie küren – sie bereitete zwei Tore von Marta Stobba (54., 62.) vor –, aber bis dahin sollte es noch dauern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das wichtige zweite Tor ließ erst einmal lange auf sich warten. Umso erfreulicher war es, dass die Verkrampfung nicht nur auf sich warten ließ, sondern sich diesmal gar nicht zeigte. Auch nicht bei Tanja Baumann, die unter besonderer Beobachtung stand. Schließlich waren gleich mehrere Familienmitglieder der 20-Jährigen, die in der Nähe wohnen, ins Finsterwalder Stadion gekommen. „Tanja wurde am lautesten angefeuert“, freute sich Schulte. Noch mehr dürfte ihr allerdings gefallen haben, dass sich die Verteidigerin davon beflügeln ließ. „Sie stand nicht nur richtig gut, sondern hat auch viele Akzente nach vorne gesetzt“, lobte die BVC-Trainerin. So war es dann auch Baumann selbst, die für den herbeigesehnten zweiten Treffer sorgte (46.).

Allerdings durften sich nicht nur Pollmann und Baumann über ein Extralob ihrer Trainerin freuen. „Verena Aschauer und Marta Stobba waren auf außen sehr aktiv“, freute sich Schulte. „Sie haben ebenso wie Pollmann und Baumann aus einer guten Mannschaft noch ein wenig herausgeragt.“ Stobba unter anderem als zweifache Torschützin, Aschauer als Vorbereiterin des fünften Cloppenburger Treffers, den Agnieszka Winczo in der 71. Minute erzielte.

Auf Stobba, Winczo und Aschauer wird Schulte wie auf einige andere in der nächsten Woche im Training verzichten müssen. Schließlich sind sowohl die polnische als auch die österreichische Nationalmannschaft aktiv. Aber auch Schulte darf sich auf die Reise begeben. Die Zweitliga-Trainer werden sich aus Anlass des Pokalendspiels zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Bayern München im Rheinland treffen.

Das Pokalfinale in Köln ist auch der Grund dafür, dass der letzte Spieltag der zweiten Liga erst am Sonnabend, 20. Mai, stattfindet. Dann treten die Cloppenburgerinnen zu Hause (14 Uhr) zu ihrem eigenen kleinen Endspiel an. Mit einem Sieg gegen die einen Punkt besseren Herforderinnen würde sich der BVC Platz drei in der Abschlusstabelle sichern.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.