• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC steckt im Tabellenmittelfeld fest

20.10.2014

Cloppenburg Sie hätte zur Aufsteigerin des Monats werden können: Vor einer Woche noch selbst im zweiten Team ihres Vereins nur Ergänzungsspielerin, stand Ana Jelencic am Sonntag nicht nur in der Startelf des Frauenfußball-Zweitligisten BV Cloppenburg, sondern in der 18. Minute auch im Mittelpunkt. Die 20-Jährige war im Heimspiel gegen den 1. FC Lübars (0:2, siehe Seite 13) im Gäste-Strafraum von den Beinen geholt worden. Sie blieb lange liegen, aber der Elfmeterpfiff blieb aus. „Ich weiß nicht, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir in Führung gegangen wären“, sagte BVC-Trainerin Tanja Schulte. „Aber ich hätte es gerne erfahren. Das war zu 100 Prozent Elfmeter.“ Wie das Spiel ohne Strafstoß verlief, hatte der 39-Jährigen jedenfalls gar nicht gefallen: Der erneut im Abschluss schwache BVC verlor am Ende nicht nur verdient, sondern auch weiter an Boden auf Spitzenreiter Werder Bremen. Der hat nun acht Punkte mehr als der BVC auf dem Konto.

Jelencic war am Sonntag in die Startelf gerutscht, weil das Trainerduo Tanja Schulte/Luc Diamesso erneut umbauen musste. Fehlte doch diesmal neben Imke Wübbenhorst (doppelter Bänderriss) auch noch die erkrankte Kapitänin Eve Chandraratne. So spielte Lena Funke erneut in der Innenverteidigung, und Jelencic durfte auf der linken Mittelfeld-Seite agieren, während Tanja Baumann und Annabel Jäger als „Abfangjäger“ in der Mitte spielten.

Jelencic konnte sich zunächst auch gut in Szene setzen. Zwar unterlief ihr der eine oder andere Fehler, aber die schmächtige Kroatin präsentierte sich laufstark. So war die linke Mittelfeldspielerin dann auch in der 18. Minute in der rechten Hälfte des Strafraums zu finden – und zwar auf dem Boden.

Aber sie kam nach einer längeren Verletzungspause zurück und legte noch einige Kilometer zurück. In der 57. Minute musste die Kroatin dann für Nadine Luker Platz machen, die auf der rechten Seite der Viererkette Daniela Löwenberg den Rücken für den einen oder anderen Angriff frei halten sollte. Allerdings kam der BVC in der zweiten Halbzeit der zweiten Hälfte kaum noch gefährlich vors Gäste-Gehäuse.

Die Gastgeberinnen hatten zwar erneut vielversprechend begonnen und sich Feldvorteile erarbeitet. Aber Chancen waren auf beiden Seiten rar. Wenn der BVC doch mal eine gute Möglichkeit hatte, dann wurde wieder die Cloppenburger Abschlussschwäche offensichtlich. „Wenn wir schon so wenige Chancen haben, müssen wir einfach mehr daraus machen“, ärgerte sich Schulte darüber, dass Annabel Jäger und Agnieszka Winczo die wenigen guten Möglichkeiten kläglich vergeben und Freistöße sowie Ecken nichts eingebracht hatten.

Umso bitterer war es, dass der BVC dann auch noch ins eigene Tor traf. Eine eigentlich harmlose, halbhohe Flanke traf Nina Brüggemann so unglücklich, dass sich der Ball über Dominika Wylezek hinweg ins Tor senkte (33.). Das 2:0, das Jolanta Siwinska nach einem schönen Doppelpass mit Zsofia Racz erzielte, indem sie den Ball flach an der herausgeeilten Wylezek vorbei ins Tor schob, konnte dann allerdings nicht mehr als glücklich bezeichnet werden (83.).

Schließlich hatten die Cloppenburgerinnen, die inzwischen mit zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen im Tabellenmittelfeld festhängen, in Hälfte zwei zu wenig gezeigt. So bleibt den BVC-Verantwortlichen vor den anstehenden schweren Spielen nur die Hoffnung auf die baldige Rückkehr der Leistungsträgerinnen und eine bessere Chancenverwertung. Ana Jelencic wird sich vor allem wünschen, dass sie beim nächsten Mal nach einem Foul im Strafraum nur am Boden liegt und nicht anschließend auch noch am Boden zerstört ist – weil es wieder keinen Elfmeter gibt . . .

BVC: Wylezek - Stobba, Brüggemann, Funke, (83. Meyer), Löwenberg - Baumann, Jäger - Jelencic (57. Luker), Dimitrova (57. Thormählen) - Winczo, Kolar.

Sr.: Sandy Kuchmann-Nowak (Oberhausen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.