• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: BVC trifft falsche Entscheidungen und nur einmal ins Tor

27.10.2014

Cloppenburg /Gütersloh Fußball kann so schmerzhaft sein – und zwar nicht nur, wenn einem der Gegner in die Beine grätscht. Da strengt man sich ungemein an, beherrscht das Spiel über weite Strecken, spielt sich große Möglichkeiten heraus und steht am Ende doch mit leeren Händen da. Wer hat eigentlich entschieden, dass Spielanteile, Chancenverhältnis und Eckenbilanz in der Endabrechnung so gar nicht zählen? Wieso kommt es nur darauf an, wer den Ball häufiger im Kasten des Gegners unterbringt? Das dürften sich die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg in letzter Zeit häufiger fragen. Beim FSV Gütersloh haben sie sich am Sonntag mehr Ecken, Chancen und Spielanteile als der Konkurrent erkämpft und doch mit 1:4 (0:0) den Kürzeren gezogen. Nach der dritten Niederlage in Folge ist das Team des Trainerduos Tanja Schulte/Luc Diamesso Tabellensiebter und der Abstiegszone wesentlich näher als der Spitze (siehe auch Seite 17).

„Es ist jede Woche das Gleiche. Wir machen einfach nichts aus unserer Überlegenheit“, kritisierte Schulte. „Wir spielen uns klare Chancen heraus und treffen dann die falschen Entscheidungen. Wenn wir schießen müssten, spielen wir ab, und wenn wir abspielen sollten, versuchen wir es auf eigene Faust.“

So hätte Marta Stobba die Gäste, die den Gegner in der ersten halben Stunde beherrschten, schon in der 15. Minute in Führung bringen müssen. Ihr gelang auf dem Kunstrasenplatz das Kunststück, am fast leeren Tor vorbeizuschießen. Im Strafraum versagen zurzeit selbst den erfahrensten Spielerinnen des BVC die Nerven.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So entschied sich dann die technisch versierte Katarina Kolar in einer Situation für ein Abspiel, in der das freie lange Eck des Gastgeber-Gehäuses geradezu um einen Torschuss zu betteln schien (27.). „In anderen Momenten übersehen wir dann die besser postierte Mitspielerin oder schießen aus der Distanz, obwohl wir in Überzahl sind. Wir sind nicht in der Lage, unsere Stürmerinnen richtig einzusetzen“, ärgerte sich Schulte.

Und wie schnell man von der Offensive in die Defensive geraten kann, wenn man die falschen Entscheidungen trifft, mussten die Gäste in der 54. Minute feststellen. Aus einem eigenen Freistoß in des Gegners Hälfte heraus entwickelte sich ein schneller Gütersloher Gegenzug, den Melanie Ott zum 1:0 abschloss.

Zwar konnte sich Kapitänin Eve Chandraratne in der 62. Minute toll durchsetzen und aus kurzer Distanz einschießen, aber nur zwei Minuten später lag der BVC erneut zurück. Nach einer Ecke hatte es die gesamte Cloppenburger Defensive an Aufmerksamkeit fehlen lassen, so dass die Gütersloher Stürmerin Brigitta Schmücker zum 2:1 einnetzen konnte.

Das 3:1 war dann wieder die Folge einer unglücklichen Entscheidung. Nina Brüggemann wollte sich spielerisch aus einer brenzligen Situation befreien und verlor den Ball. Lena Funke versuchte zu retten und verursachte einen Elfmeter, den die Ex-BVC-Spielerin Marie Pollmann sicher verwandelte (78.). Melanie Ott legte sogar noch einen drauf (80.), so dass Schulte am Ende vor allem eine Erkenntnis blieb: „Alles in allem muss man sagen: Es reicht einfach nicht.“

BVC: Wylezek - Stobba, Brüggemann, Funke, Löwenberg - Baumann, Chandraratne - Thormählen (70. Dimitrova), Winczo, Jäger - Kolar.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.