• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC verlangt favorisierten Wölfen alles ab

26.04.2014

Cloppenburg Einfach zum Heulen: Die Regionalliga-Fußballer des BV Cloppenburg haben am Freitagabend zu Hause den Jungwölfen des VfL Wolfsburg ein tolles Spiel geliefert und trotzdem 1:2 (0:1) verloren. Der Tabellenführer spielte gnadenlos effizient.

Allerdings hätte die Partie für die mutig mitspielenden Cloppenburger böse beginnen können: David Niemeyer ließ sich in der dritten Minute den Ball abjagen, aber Stefan Tilling konnte einen Schuss Justin Eilers’ aus kurzer Distanz mit dem Fuß abwehren.

Anschließend sahen die 467 Zuschauer zwei gute Chancen des BVC und dann doch die Führung des Favoriten (siehe Bericht auf Seite 30), aber der BVC ließ sich nicht entmutigen. Er suchte weiter seine Chance und fand sie: In der 36. Minute konnte Wölfe-Torwart Matthias Hamrol einen Kopfball Moritz Steidtens gerade noch über die Latte lenken.

In der tollen zweiten Hälfte spielte nach einem gefährlichen Schlenzer Marvin Kleihs’ (48.), der das Gastgeber-Gehäuse knapp verfehlte, erstmal nur noch Cloppenburg. Zweimal Tim Wernke (48., 49.), Paul Kosenkow (51.) und Kristian Westerveld (54.) sorgten für Gefahr.

Den Ausgleich leitete schließlich der diesmal bärenstarke Malte Beermann ein. In der 56. Minute flankte er auf Moritz Steidten, dessen Kopfball vom Innenpfosten zurück ins Feld prallte. Tim Hofmann staubte zum hochverdienten 1:1 ab.

Anschließend waren die Cloppenburger dem 2:1 nah. Ein Wernke-Kopfball flog Zentimeter über den Wölfe-Kasten (61.), und Westerveld jagte den Ball an den Außenpfosten (62.). Aber den erst zweiten Angriff des VfL in Hälfte zwei schloss Nico Granatowski erfolgreich ab. Tilling war an seinem Schuss dran, aber der Ball trudelte ins Tor (71.).

Anschließend blieb es hektisch: Timo Scherping foulte Julian Klamt, worauf dieser den BVC-Spieler umstieß – und mit Gelb davonkam (79.). In der Nachspielzeit flankte eben jener Scherping, und Andreas Gerdes-Wurpts hätte fast ausgeglichen. Er erwischte den Ball aber nicht voll.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.