• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC verliert weiteres Heimspiel

27.02.2014

Cloppenburg Die abstiegsbedrohten Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben in der Bundesliga eine erneute Niederlage einstecken müssen. Auch im siebten Heimspiel gab es für die Mannschaft von Trainerin Tanja Schulte am Mittwochabend mit dem 1:3 gegen die SGS Essen 1:3 (0:0) keinen Sieg.

Dabei herrschte im Vorfeld noch große Zuversicht unter den Verantwortlichen und Anhängern des Clubs, dass ein Sieg gegen Essen gelingen würde. Doch der Schuss ging nach hinten los. Zwar hatten die Cloppenburgerinnen in einer torlosen ersten Hälfte mehr vom Spiel, aber es fehlten die zwingenden Torchancen. Wenn es gefährlich wurde, dann nach Einzelaktionen. Wie in der 38. Minute als Verena Aschauer mit einem Fernschuss Essens Torhüterin Anja Berger prüfte.

Die zweite Halbzeit begann schlecht aus Sicht des BVC: In der 50. Minute leistete sich die ansonsten aufmerksam agierende Torhüterin Barbara do Monte einen folgenschweren Lapsus. Ihren verunglückten Abwurf nahm Charline Hartmann auf, die dann zur Führung einschießen konnte. Der Rückstand brachte die Cloppenburgerinnen aus dem Tritt. Nur acht Minuten später gelang Youngster Lea Schüller das 2:0. Der BVC versuchte, die Wende einzuleiten, doch weder Mandy Islacker (70., 79.) noch Gentjana Rochi (78.) behielten vor dem Essener Tor die nötige Ruhe. Sieben Minuten vor Schluss machten die Gäste in Person von Schüller den Deckel drauf (83.), ehe Islacker auf 1:3 verkürzen konnte (89.). Die Nachspielzeit brachte nichts mehr ein.

Das Bemühen kann man den Cloppenburgerinnen nicht absprechen. Allerdings fehlte die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne, um eine an dem Tag schlagbare Mannschaft wie Essen, in die Schranken zu weisen.

Außerdem brachten die vielen ruhenden Bälle nichts ein. „Aus unseren Standards hätten wir mehr machen müssen“, sagte Schulte, die sich nach der Partie schützend vor ihre Mannschaft stellte. „Die Spielerinnen haben alles gegeben. Deshalb mache ich der Mannschaft keinen Vorwurf“, betonte Schulte. Fragen zu ihrer eigenen Person beantwortete sie kurz und knackig. „Dafür bin ich die falsche Ansprechpartnerin. Solch eine Frage muss an die Verantwortlichen gerichtet werden“, sagte sie.

Tore: 0:1 Hartmann (50.), 0:2, 0:3 Schüller (58., 83.), 1:3 Islacker (89.).

BVC: do Monte - Aschauer, Kirchberger, Wübbenhorst, Brüggemann, Bernauer, Ester (61. Yaren), Stobba (78. Rochi), Jakobsson, Winczo, Islacker.

Sr.: Ines Appelmann (Alzey).

Zuschauer: 526.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.