• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC zaubert Topfeld aufs Hallenparkett

06.01.2006

CLOPPENBURG Zugpferde des Hallenspektakels sind die Talente der Bundesligateams aus München und Bremen. Eine Cloppenburger Stadtauswahl spielt ebenfalls mit.

von bodo tarow CLOPPENBURG - Die dritte Auflage des Hallenfußball-Turniers des Oberligisten BV Cloppenburg wirft ihre Schatten voraus. Am 13. Januar ab 18 Uhr versprechen die acht teilnehmenden Mannschaften trickreiche Partien. Die Veranstalter rechnen wie im Vorjahr, als sich Viertligist SV Wilhelmshaven in einem packenden Endspiel mit 1:0 gegen die Amateure des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München durchsetzte, mit einer ausverkauften Halle an der Leharstraße.

Dabei kommt es in der Gruppe B zu einer vorzeitigen Final-Revanche. Denn in der dritten Paarung stehen sich Wilhelmshaven und die von Hermann Gerland und dem „Bomber der Nation“, Gerd Müller, betreuten Bayern gegenüber. Beide gelten fraglos als Favoriten auf die beiden ersten Gruppenplätze, die den Sprung ins Halbfinale garantieren. Ex-Zweitligist SV Meppen und der wohl wieder von zahlreichen Fans unterstützte BVC-Nachbar VfB Oldenburg – Sieger bei der ersten Auflage im Jahr 2004 – werden den Vorjahresfinalisten aber sicherlich alles abverlangen.

Mit dem U-21-Teams des tschechischen Renommierclubs Slavia Prag ist die Gruppe A international besetzt. Das mit gleich neun aktuellen Nationalspielern gespickte Team von Trainer Lubos Kozel garantiert technische Perfektion und Torhunger. Auf dem Weg ins Halbfinale müssen die Nachwuchsspieler von der Moldau aber hohe Hürden überwinden. Ganz klar: Gastgeber BV Cloppenburg, der im Vorjahr nach einer 1:3-Pleite gegen den Erzrivalen Wilhelmshaven in der Vorschlussrunde auf der Strecke blieb, plant diesmal vor heimischer Kulisse den ganz großen Wurf. Einen der beiden ersten Gruppenplätze auf die Fahnen geschrieben haben sich fraglos auch die Regionalliga-Talente des SV Werder Bremen. Die BVC-Fans dürfen sich dabei auf ein Wiedersehen mit Ex-Spieler Viktor Pekrul freuen.

Als viertes Team dieser Gruppe versucht eine von BVC-Torwarttrainer Mario Neumann zusammengestellte Cloppenburger Stadtauswahl ihre Außenseiterrolle erfolgreich auszufüllen. Mit Christoph Brandenburg, Björn Fresenborg, den Brüdern Torsten und Volker Kliefoth (alle TuS Emstekerfeld), Udo Scheene, Jens Schmidt und Hendrik Witte (alle SV Bethen), den Sternbuschern Mirko Hell und Johannes Kalva und Christoph Fennen (BW Galgenmoor) hat Neumann ausnahmslos sehr gute Hallenfußballer nominiert. Der Auswahl darf dabei wohl auf eine lautstarke Unterstützung der Fans bauen. Aufgelockert wird das Turnier durch einige Showeinlagen. Das Endspiel soll gegen 23 Uhr angepfiffen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.