• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: BVE-Macher feilen mit Hochdruck am neuen Kader

30.05.2014

Cloppenburg Der SV Bevern empfängt in der Fußball-Bezirksliga den Sechsten RW Damme. Gespielt wird am Sonnabend um 18 Uhr. Zur selben Zeit sind der SV Altenoythe (in Steinfeld), der VfL Löningen (in Goldenstedt) und der SV Emstek (daheim gegen den BV Essen) aktiv.

Falke Steinfeld - SV Altenoythe. Die Hohefelder haben unter der Woche den nächsten Transfer erfolgreich abgewickelt. Felix Speckmann kommt vom Landesligisten TSV Oldenburg. Diese Personalie bestätigte Altenoythes Spielertrainer Steffen Bury am Mittwoch auf Anfrage der NWZ . „Felix ist ein gebürtiger Altenoyther. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass er wieder zum SVA zurückkehrt“, sagt Bury. Die Zielsetzung für den Ausklang in Steinfeld hat Bury bereits festgelegt: „Wir wollen mit aller Macht den dritten Platz verteidigen.“

Dabei kann Bernd Lübbehüsen wieder mithelfen. Der Stürmer fehlte im letzten Heimspiel gegen den SV Holdorf (6:1) aus beruflichen Gründen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

->  Die Anhänger des SV Altenoythe werden ihre Mannschaft auch zum letzten Saisonspiel in einem Bus begleiten. Die Abfahrt erfolgt um 16.30 Uhr vom Vereinsheim aus.

Frisia Goldenstedt - VfL Löningen. Personeller Aderlass beim VfL Löningen: Arthur Janzen, Jakub Kurkowska (beide SV Bevern), Matthias Bäker (FC Lastrup) und Steffen Möller (VfL Herzlake) werden den Verein verlassen. Neuzugänge kann Löningens Trainer Matthias Risse dagegen noch nicht vermelden.

Aufgrund der vielen Ausfälle stehen ihm aus dem aktuellen Kader nur zehn Spieler zur Verfügung. „Wir werden wieder Spieler aus der A-Jugend mitnehmen“, sagt Risse, der heilfroh darüber ist, dass sein Team die Klasse gehalten hat. Gut möglich wäre es auch, dass Ersatztorhüter David Diers als Feldspieler zum Einsatz kommen könnte. Zumal mit Stephan Wienken und Patrick Stindt (beide Rotsperre) zwei weitere Spieler nicht mitwirken können.

SV Emstek - BV Essen. Für beide Teams geht es um nichts mehr. Über diese Konstellation ist Essens Trainer Christian Engelberg ganz glücklich. „Das nimmt den Druck aus der Partie und wir können befreit aufspielen“, sagt er. Bei der Aufstellung verzichtet er auf Experimente. Fraglich ist der Einsatz von Robert Plichta. Er konnte zuletzt wegen Knieproblemen nicht trainieren. Für Christian Djouda (Leistenprobleme) ist die Saison bereits vorbei.

Währenddessen feilen Essens Macher hinter den Kulissen weiter fieberhaft am Kader für die neue Saison. Nach NWZ -Informationen wird der Vertrag mit Nermin Becovic nicht verlängert. Seinem Bruder Semir hat der Verein dagegen ein neues Angebot unterbreitet. Allerdings wird dieser nach Informationen der NWZ  auch vom Kreisligisten BW Ramsloh umworben.

Kurz vor dem Abschluss steht dagegen nach gesicherten NWZ -Informationen der Wechsel des Portugiesen Marco Soares vom Quakenbrücker SC. Er hat den BVE-Verantwortlichen bereits seine mündliche Zusage gegeben. Für den QSC kam er in der Kreisliga Osnabrück Land-Nord in den letzten zwei Serien auf 37 Partien. Dabei erzielte er 21 Tore.

Beim SV Emstek freut sich Trainer Ralf Pasch unterdessen über einen lockeren Saisonausklang. „Wir sind glücklich, dass wir den Klassenerhalt schon letzten Sonntag feiern konnten“, so Pasch, dem alle Spieler zur Verfügung stehen.

SV Bevern - RW Damme. Die Beverner stecken schon seit Wochen im Formtief. Ob nun die starken Dammer der richtige Aufbaugegner sein werden, wird sich zeigen. Beverns Trainer Jan Kreymborg erwartet eher eine Mannschaft, die richtig Dampf machen wird. „Bei RWD spielen zahlreiche Spieler, die viel Klasse besitzen. Außerdem haben sie in Person von Stefan Segatz einen richtig guten Torhüter“, so Kreymborg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.