• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: BW Galgenmoors Herren behalten blütenweise Weste

13.02.2013

Galgenmoor Der Landesliga-Aufsteiger BW Galgenmoor ließ auch im letzten Punktspiel seiner Tennis-Wintersaison nicht locker. Die Drittvertretung kann in der Bezirksliga wieder auf den Klassenerhalt hoffen.

Tennis, Herren Verbandsliga, TC Bad Essen II - BW Galgenmoor 1:5. Die erste Mannschaft von GW Galgenmoor, die vorzeitig als Aufsteiger in die Landesliga feststand, trat in Bad Essen an. Auch im letzten Punktspiel dieser Wintersaison stellten die Galgenmoorer ihr spielerisches Können deutlich unter Beweis und gewannen vollkommen ungefährdet alle Einzel und damit alle 20 gespielten Einzel in dieser Serie.

Zunächst siegte Niklas Ludlage ohne größere Mühe in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:2. Als Ersatz für Ingo Antons kam Hassan Alrobaie zum Einsatz, der eine starke spielerische Vorstellung bot und dafür mit einem glatten 6:0, 6:0 belohnt wurde. Sebastian Strehle gab nur wenige Spiele ab und siegte souverän mit 6:3 und 6:2. Und auch Michael Beckmann geriet nie in Gefahr. Er gewann sicher 6:4 und 6:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die nun unbedeutenden Doppel endeten schnell mit jeweils einer verletzungsbedingten Aufgabe eines Doppels jeder Mannschaft.

Mit 10:0 Punkten und ohne ein Einzel verloren zu haben steigen die Galgenmoorer Spieler höchstverdient in die Landesliga auf. Dort hatten sie vor zwei Jahren zum ersten und bislang letzten Mal gespielt.

Verbandsklasse, TC Dinklage - BW Galgenmoor II 5:1. Am vergangenen Sonnabend gastierte die zweite Herrenmannschaft aus Galgenmoor in Dinklage. Zum Auftakt unterlag Mannschaftsführer Robin Filor seinem Kontrahenten in einem sehr ausgeglichenen Spiel knapp mit 6:3, 5:7 und 7:10. Marius Hachmöller fand nicht richtig ins Spiel und unterlag im zweiten Einzel klar mit 1:6 und 3:6.

Lediglich Niklas Thobe, der an diesem Spieltag sein Debüt für die zweite Herrenmannschaft gab, konnte mit einer überzeugenden Leistung punkten und ging mit 6:1 und 6:3 als Sieger vom Platz. Kai Stratmann, der für den fehlenden Fabian Wesselmann in das Team gerückt war, musste jedoch mit 0:6, 0:6 eine klare Niederlage hinnehmen.

Im ersten Doppel lieferten sich die Paarung Hachmöller/Filor eine spannende Partie, in der die beiden Spieler jedoch nach zwei vergebenen Matchbällen mit 6:3, 3:6 und 12:14 das Nachsehen hatten. Die Paarung Thobe/Stratmann hatte kaum Chancen und unterlag 2:6 und 0:6.

Somit stand die erste Saisonniederlage mit 1:5 fest. Der Klassenerhalt als oberstes Saisonziel wurde aber vorzeitig erreicht, so dass sich die zweite Herrenmannschaft ohne Druck auf das letzte Spiel an diesem Sonnabend beim Spitzenreiter Wilhelmshavener THC vorbereiten kann.

Bezirksliga, TC Oldenburg-Süd - BW Galgenmoor III 1:5. Die Mannschaft aus Galgenmoor erspielte sich am vergangenen Spieltag den ersten Sieg der Saison. Niklas Thobe hatte mit seinem Kontrahenten aus Oldenburg leichtes Spiel und gewann mit 6:1 und 6:1. Auch Michael Engelmann hatte in seinem Einzel keine Probleme und punktete souverän mit 6:0 und 6:1. Eine gelungene Saisonpremiere gab es für Timo Hespe. Der Edelreservist spielte stark und gewann sehr deutlich mit 6:1 und 6:0.

Als Ersatz für den erkrankten Jan-Marc Thobe rückte Youngster Kai Stratmann ins Team. Als Einziger musste er in den Match-Tiebreak, den er souverän meisterte und daher die Partie mit 5:7, 6:1 und 10:4 für sich entschied. Im ersten Doppel siegten Thobe/Engelmann nach schwachem Start doch noch deutlich mit 7:6 und 6:2. Den einzigen Punktverlust mussten Hespe/Stratmann im zweiten Doppel hinnehmen. Sie verloren ihr Match mit 3:6 und 5:7.

Durch den ersten Erfolg hat die junge Mannschaft als Vierter von sieben Teams bei nun 3:5 Punkten es wieder selbst in der Hand, in den beiden restlichen Partien den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.