• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BW Ramsloh landet wichtigen Erfolg im Kellerduell

31.03.2014

Kreis Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer Blau Weiß Ramslohs haben einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gelandet. Im turbulenten Kellerduell gegen Konkurrent SV Gehlenberg drehte die Elf von Trainer Slaven Mostovac einen Pausenrückstand und gewann schließlich mit 4:3 (2:3). Schlusslicht SV Thüle hat den überlebenswichtigen Dreier derweil verpasst. Trotz eines späten 3:3-Ausgleichs war für die Inhaber der Roten Laterne mehr drin. Erfreut über einen Punktgewinn dürfte dagegen der SV Bösel gewesen sein, der gegen Spitzenreiter BV Garrel ein 0:0 hielt.

BW Ramsloh - SV Gehlenberg 4:3 (2:3). In der Anfangsviertelstunde hatten die Hausherren das Spiel klar im Griff, machten aber nichts aus der Überlegenheit. Da man dann nach einer Ecke gepennt hatte, zappelte der Ball dank Julian Schade im Netz der Blau-Weißen (17.). Gehlenberg legte nur zwei Minuten später per Konter durch Vitali Heidt nach (19.). Die Hausherren bewiesen Moral und glichen innerhalb von sechs Minuten durch Treffer von Ilja Geiger (28.) und David Penchev (34.) aus. Danach erlaubte man sich aber ein erneutes „Nickerchen“. Sebastian Meyer brachte die Gäste in der 36. Minute wieder in Front. Aber auch der neuerliche Rückschlag prallte an den Saterländern ab. Mit viel Engagement drehte man im zweiten Durchgang die Partie. Andre Sassen (67.) und Tobias Thedering (80.) sorgten schließlich für den verdienten Heimdreier.

Tore: 0:1 Schade (17.), 0:2 Heidt (19.), 1:2 Geiger (28.), 2:2 Penchev (34.), 2:3 Meyer (36.), 3:3 Sassen (67.), 4:3 Thedering (80.).

Schiedsrichter: Kuhlmann (Cloppenburg); Assistenten: Eichhorn, Hoppe.

FC Lastrup - BV Cloppenburg U-23 1:0 (1:0). Die Hausherren hatten in der ausgeglichenen Halbzeit ein leichtes Chancenplus. Die Führung nach einem Solo von Sascha Helmes ging deshalb auch in Ordnung. Im zweiten Durchgang agierte der FC druckvoller. BVC-Keeper Henrik Bahlmann bewahrte sein Team aber vor einem höheren Rückstand. Cloppenburg konterte durchaus gefällig, die besseren Möglichkeiten hatte aber zweifellos die Heimelf. Vor allem aufgrund der zweiten Hälfte ging der Sieg auch in Ordnung.

Tor: 1:0 Helmes (28.).

Schiedsrichter: Kaderhandt (Petersdorf); Assistenten: Gerdes, Gerdes.

STV Barßel - SC Winkum 2:1 (1:0). Die Hausherren dominierten die erste Halbzeit klar. Winkum konnte sich nicht ein Mal gefährlich in Position bringen. Die Führung durch Viktor Knopf nach einem sehenswerten Solo war hochverdient (21.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieb der STV spielbestimmend. Einige Großchancen wurden jedoch leichtfertig vergeben. Nach knapp einer Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel. Der Ausgleich lag in der Luft. Michael Vögels Treffer in der 88. Minute schien dann aber alles klar zu machen. Allerdings schoss Sven Woltermann die Gäste noch einmal heran. Letztlich blieb es aber beim verdienten STV-Sieg, zumal sich die Gäste in der Nachspielzeit selbst schwächten. Brümmer sah wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte (90+2).

Tore: 1:0 Knopf (21.), 2:0 Vögel (88.), 2:1 Woltermann (90.).

Schiedsrichter: Belau (Warsingsfehn); Assistenten: Speckmeyer, Schneider.

SV Thüle - SC Sternbusch 3:3 (1:2). Die Hausherren begannen sehr energisch und hätten auch schon früher führen können. Der Ball fand den Weg ins Gästetor dann erst in der 35. Minute durch Alexander Bock. Mit der Führung schlich sich aber prompt der Schlendrian bei den Hausherren ein. Die Gäste drehten die Partie noch vor der Pause durch Tore von Markus Plaspohl (36.) und Johannes Lampe (44.).

Die Kabinenansprache von Thüles Coach Stefan Sandmann fruchtete. Jedenfalls waren die Thüler nun wieder wesentlich aktiver und kamen schnell zum Ausgleich durch Alexander Bock (58.). Ein erneuter individueller Fehler führte dann wieder zum Rückstand. Johannes Lampe brachte die sehr effizienten Gäste mit seinem zweiten Treffer erneut in Front (69.). Thüle ließ sich jedoch nicht beirren und drängte auf den Ausgleich. Dieser fiel letztlich hochverdient durch einen Handelfmeter von Michael Macke (88.). Für die Thüler musste sich der Punktgewinn letztlich aber wie eine Niederlage angefühlt haben.

Tore: 1:0 Bock (35.), 1:1 Plaspohl (36.), 1:2 Lampe (44.), 2:2 Bock (58.), 2:3 Lampe (69.), 3:3 Macke (88., HE).

Schiedsrichter: Wienken (Löningen); Assistenten: Wienken, Pophanken.

SV Bethen - SV Cappeln 1:1 (1:0). Mit der Beschreibung als „lauer Sommerkick“ und „Anti-Fußball“ brachte es Bethens Coach Rainer Wiemann auf den Punkt. Torraumszenen gab es für die Zuschauer kaum zu bestaunen. Die Begegnung spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Beide Teams versuchten ihr Glück zumeist erfolglos mit langen Bällen. Dennoch gingen die Hausherren glücklich durch Machmud Husseini in Front (32.).

Alexander Döpke erzielte dann aber in der 54. Minute den gerechten Ausgleich. Die beste Torchance des Spiels gab es dann kurz vor dem Ende: Daniel Middendorf köpfte das Leder aber nur gegen den Querbalken. Letztlich hatte die Partie aber auch keinen Sieger verdient.

Tore: 1:0 Husseini (32.), 1:1 Döpke (54.).

Schiedsrichter: Freytag (Handorf-Langenberg); Assistenten: Meyer, Robben.

SV Bösel - BV Garrel 0:0. Bösel hielt gegen den Ligaprimus sehr gut mit. Beide Teams neutralisierten sich. Trotz Überzahl ab der 55. Minute nach der Ampelkarte gegen Bösels Dennis Bley wegen wiederholten Foulspiels, konnten sich die Garreler nicht richtig in Szene setzen. Bösel blieb durch gut vorgetragene Konter gefährlich und konnte so immer wieder Nadelstiche setzen. Insbesondere mit einer starken kämpferischen Leistung hielten die Hausherren den Spitzenreiter in Schach. Das torlose Remis war deshalb auch das gerechte Endergebnis.

Tore: Fehlanzeige.

Schiedsrichter: Stoyke (Elisabethfehn); Assistenten: Buß, Schröder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.