• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: BWG schießt an der Marka sieben Tore

13.09.2016

Cloppenburg In den Begegnungen der ersten Fußball-Kreisklasse sind am Wochenende teilweise sehr kuriose Ergebnisse zustandekommen. So verlor der VfL Markhausen sein Heimspiel gegen BW Galgenmoor 4:7 (1:0). Ähnlich turbulent ging es in Strücklingen zu. Dort feierte die SVS-Reserve gegen die DJK Bunnen einen 6:4 (3:1)-Erfolg.

VfL Markhausen - BW Galgenmoor 4:7 (1:0). Die erste Hälfte ging an den VfL Markhausen. In der elften Minute markierte Richard Abeln das 1:0. In der zweiten Halbzeit ging dann die Post ab. Die Zuschauer bekamen noch zehn Tore zu sehen. Es entwickelte sich eine Partie, die spannender war als manch Fernsehkrimi. Dabei nutzten die Gäste ihre Chancen besser. Außer in der 80. Minute. Da bewies Markhausens Keeper Sebastian Rosenbaum, dass er sein Handwerk trotz einer gut zweijährigen Verletzungspause nicht verlernt hat. Er parierte einen Foulelfmeter.

Tore: 1:0 Richard Abeln (11.), 1:1 Alexander Gerst (54.), 1:2 Landwehr (65.), 1:3 Alexander Gerst (69.), 1:4 Julian Gerst (71.), 2:4 Johannes Abeln (77.), 3:4 Richard Abeln (82.), 3:5 Volmich (84.), 4:5 Johannes Abeln (85.), 4:6 Volmich (86.), 4:7 Alexander Gerst (88.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schiedsrichter: Janssen (Garrel).

SW Lindern - SV Gehlenberg 1:1 (0:0). Die erste Halbzeit war ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit waren die Gehlenberger spielerisch ein wenig besser. Dennoch gerieten sie in der 49. Minute in Rückstand. Niclas Gehlenborg hatte für den Aufsteiger getroffen (49.). Lindern vergab im Anschluss die Möglichkeit zu erhöhen. Dies blieb nicht ohne Folgen: Die Gäste kamen durch Marco Delgados Elfmetertor noch zum Ausgleich (78.).

Tore: 1:0 Gehlenborg (49.), 1:1 Delgado (78., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Biermann (Essen).

SC Winkum - SV Höltinghausen II 2:1 (0:0). In der Begegnung ging es kampfbetont zur Sache, allerdings fielen im ersten Abschnitt keine Tore. Auch in der zweiten Halbzeit machten die Gästen den Winkumern schwer zu schaffen. Sie waren gleichwertig. Felix Böckmann gelang sogar die Gäste-Führung (68.).

Doch im weiteren Spielverlauf hatten die Winkumer die Glücksgöttin Fortuna auf ihrer Seite. Arne Struckmann glich aus (74.). In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielte Peter Triphaus per verwandeltem Handelfmeter den Siegtreffer.

Tore: 0:1 Böckmann (68.), 1:1 Struckmann (74.), 2:1 Triphaus (90+2, Handelfmeter).

Schiedsrichter: Lietz (Sögel).

VfL Löningen - DJK Elsten 1:1 (1:1). In ihrem ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Bernd Bruns (die NWZ  berichtete) holten die Löninger ihren ersten Punkt. Doch eigentlich hätten sie als Sieger vom Platz gehen müssen. Hatten sie doch, gerade im zweiten Abschnitt, gute Gelegenheiten ausgelassen.

So ließ Jonas Schmitz gleich zweimal die Chance zur Führung aus. Im ersten Abschnitt hatte es Schmitz besser gemacht, als ihm in der 24. Minute das 1:1 gelang. Auch Dominik Schrandt vergab nach dem Seitenwechsel die Chance zum Löninger Sieg. Für Elstens zwischenzeitlichen Führungstreffer hatte Dennis Heckmann gesorgt. Für den Mittelfeldspieler war es bereits das vierte Saisontor gewesen.

Tore: 0:1 Heckmann (6.), 1:1 Schmitz (24.).

Schiedsrichter: Christian Kaarz (Essen).

SV Strücklingen II - DJK Bunnen 6:4 (3:1). Wie schon in der Partie zwischen dem VfL Markhausen und BW Galgenmoor lautete auch im Saterland das Motto „Offensive ist Trumpf“. Den Zuschauern dürfte dies natürlich gefallen haben.

Denn zwei Mannschaften, die bedingungslos nach vorne spielen, erarbeiten sich dementsprechend viele Möglichkeiten. In der Schlussphase wurde es richtig prickelnd, da Bunnens Christoph Schütz seine Mannschaft per Foulelfmeter bis auf ein Tor herangebracht hatte (87.). Aber die Hoffnung der mitgereisten Bunner Anhänger auf eine Wende blieb aus, da Strücklingens Kai Fugel in der Nachspielzeit zum 6:4-Endstand traf (90+1).

Tore: 0:1 Blome (10.), 1:1, 2:1 Fittje (24., 36.), 3:1 Dennis Kramer (37.), 3:2 Winkeler (60.), 4:2 Marcel Kramer (67.), 4:3 Winkeler (73.), 5:3 Thomas Schulte (77.), 5:4 Schütz (87., Foulelfmeter), 6:4 Fugel (90+1).

Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.