• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

C-Juniorinnen des TVC fahren in Garrel Derbysieg ein

13.09.2016

Cloppenburg /Garrel Die höherklassigen Nachwuchs-Handballer des Landkreises Cloppenburg waren am Wochenende auf Punktejagd. In der Vorrunde zur Oberliga der weiblichen Jugend C kam es zu einem Derby.

Landesliga, weibliche Jugend A, West, SG Teuto Handball - BV Garrel 32:25 (19:15).
Die Garreler begannen gut und führten schon 4:1, kassierten dann aber schnell den Ausgleich. Eine kurze Schwächephase ermöglichte es dann den Gastgeberinnen, sich einen Vier-Tore-Vorsprung herauszuspielen.

Lea Meemken im Garreler Tor brachte dann etwas mehr Sicherheit, allerdings konnte keine Wende eingeleitet werden. Anna-Lena Hochartz machte ein gutes Spiel und verbuchte sechs Tore. Allerdings war dem Großteil der Garrelerinnen die Begegnung vom Vortag anzumerken.

BVG: Lea Meemken - Melanie Fragge (6/4), Louisa Niemann, Leonie Kohler, Maike Hinxlage, Lena Backhaus, Mareike Hülskamp (3), Ina Böckmann (5), Theresa Trachsel, Anna-Lena Hochartz (6), Henrike Hofrogge (3), Julia Thoben-Göken (2).

Vorrunde Oberliga weibliche Jugend C, Südwest, BV Garrel - TV Cloppenburg 28:34 (13:19). Derbys zwischen dem BVG und dem TVC sind auch schon in der C-Jugend etwas Besonderes, kennen sich doch viele Spielerinnen der gegnerischen Teams aus der Schule. Als sie am Sonntag aufeinandertrafen, fuhr der TVC, obwohl er auf Maja Debbeler und Kim Roßberg verzichten musste, einen ungefährdeten Sieg ein. Richtig zufrieden war TVC-Coach Mirco Neunzig allerdings nicht. „Wir haben viel zu viele Fehler vorne wie auch hinten gemacht“, sagte Neunzig. „Auch unser Tempospiel haben wir nie wie gewohnt aufgezogen.“

Das lag wohl auch an den aufopferungsvoll kämpfenden Spielerinnen der Gastgeber, die sich auch durch den dauerhaften Rückstand nicht entmutigen ließen. Positives Fazit für den TVC: Auch an schlechten Tagen kann er Spiele gewinnen. Am Dienstag beginnt nun die Vorbereitung auf das Spitzenspiel zwischen den beiden ungeschlagenen Teams aus Cloppenburg und Ihrhove (Anwurf: Sonntag, 14:15 Uhr, TVC-Halle). „Ich bin mir sicher, dass wir dann wieder unsere gewohnte Leistung abrufen“, freut sich Neunzig auf das kommende Wochenende.

BVG: Grotjan, Janßen - Tapken, Schmedes (1), Aumann (3), Gerken (12/7), Hülskamp (9), Schwarte, Hüttmann, Hegger, Margot, Tiedeken (2), Schwarte (1).

TVC: Timmen - H. Weyers (7/3), Olberding (4), Reinold (6), Solomachin (7), S. Weyers (9), Mensing, Stolle (2), Neumann, Potempa.

Landesliga, männliche Jugend C, West, TV Cloppenburg - OHV Aurich II 42:18 (21:11). Obwohl sich zahlreiche unnötige Lücken in der TVC-Deckung auftaten, geriet der Sieg des Gastgebers nicht in Gefahr. Ging das Spiel doch von Anfang an nur in eine Richtung. Nach acht Minuten führte Cloppenburg bereits mit 9:4, zur Halbzeit mit 21:11. Als dann auch die Deckung im zweiten Durchgang besser agierte und zahlreiche Tore durch Tempospiel im Gegenstoß oder über die zweite Welle fielen, war auch Coach Mirco Neunzig zufrieden.

TVC: Lewscha, T. Riecken - J. Riecken, Hegger, Ammerich, Engelhardt (1), Tabeling-Staats, Behrens (9), Otte (4/1), Niemann (6), Lampe (1), Gronotte (11/1), Mick (10).

Vorrunde Oberliga weibliche Jugend B Nord: TSG Hatten-Sandkrug - TV Cloppenburg 24:18 (12:12). Dünn besetzt reiste der TVC an. Mit Annika Ammerich und Linja Mick fielen zwei wichtige Spielerinnen aus. Da die C-Jugend parallel spielte, standen den TVC-Trainern Detlef Scheibel und Heike Gerst nur acht Feldspielerinnen zur Verfügung. Allen Unkenrufen zum Trotz startete der Gast richtig gut: Nach 13 Minuten führte die Sieben des Gastes 8:5. Es folgte aber ein Rückschlag: Britt-Sophie Kohlsdorf zog sich eine schwere Knieverletzung zu. Alle waren geschockt.

Die TSG glich recht schnell aus (8:8/18.) und ging daraufhin auch in Führung (11:9/20.) Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und hielten das Spiel zunächst offen (Halbzeit: 12:12). Nach dem Seitenwechsel schwanden dann aber die Kräfte der verbliebenen Spielerinnen nach und nach, die zahlreichen Ausfälle konnten nicht kompensiert werden.

Die Verantwortlichen des TVC bedankten sich bei den Trainern und Betreuern der TSG und stellten heraus, dass sie sich „sehr fair und hilfsbereit gezeigt hatten“.

TVC: Wübbelmann, Thye - Drüding, Kohlsdorf (3/1), Rolfmeyer (1), Meyer (12/3), Sieverding (2), Stöckmann, Fredeweß, Stubbe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.