• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappeln avanciert zu Molbergens Albtraum

16.09.2013

Kreis Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer des SV Cappeln entwickeln sich zu einem Angstgegner des SV Molbergen. Nachdem der SVC bereits in der letzten Saison gegen Molbergen siegreich war, zogen die Waldeck-Buben nun vor eigener Kulisse erneut den Kürzeren und verloren mit 2:3.

SF Sevelten - SV Thüle 2:1 (1:0). Die erste Halbzeit war weitestgehend ausgeglichen. Die Pausenführung durch den Treffer von Matthias Steting war deshalb schmeichelhaft. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren den vorentscheidenden zweiten Treffer auf dem Fuß, vergaben aber fahrlässig. Dies rächte sich durch den Ausgleich von Heinrich Göken (72.). Alexander Bock erwies seinem Team in der 80. Minute einen Bärendienst, weil er die Ampelkarte wegen Ballwegschlagens kassierte. In Überzahl machten die Hausherren noch den glücklichen 2:1-Siegtreffer durch Ptrick Peci (89.). Letztlich ging der Sieg aber aufgrund der besseren Gelegenheiten in Ordnung.

Tore: 1:0 Steting (45.), 1:1 Göken (72.), 2:1 Peci (89.).

Sr.: Wienken (Löningen); SrA.: Dierks, Theilmann.

SV Molbergen - SV Cappeln 2:3 (1:1). Die Hausherren waren klar tonangebend und gingen hochverdient in der 28. Minute durch Matthias Abornik in Führung. Mit der ersten Chance kamen die Gäste durch Patrick Deeken zum Ausgleich, wobei der Cappelner von einem Torwartfehler des Molberger Keepers Sascha Pendowski profitierte (45.).

Nach dem Pausentee war Molbergen weiterhin drückend überlegen. Robin Budde brachte den SVM auch prompt wieder in Führung (59.). Die Cappelner zeigten bei ihren Konterversuchen aber eine ungeheure Effizienz. So drehten Patrick Deeken (80.) und Markus Bohmann (88.) noch die Partie und machten den überraschenden Auswärtssieg perfekt.

Tore: 1:0 Abornik (28.), 1:1 Deeken (45.), 2:1 Budde (59.), 2:2 Deeken (80.), 2:3 Bohmann (88.).

Sr.: Möller (Kneheim); SrA.: Bregen, Wilken.

BW Ramsloh - SV Peheim 4:2 (2:0). Die Hausherren legten einen starken Start hin und dominierten die Anfangsviertelstunde. Jewgeni Buss (9.) und Joshua Menke (15.) brachten die Blau-Weißen in dieser Phase in Front. Peheim tat sich im ersten Durchgang ausgesprochen schwer und konnte sich kaum in Szene setzen.

Nach dem Seitenwechsel verschliefen die Hausherren den Start komplett. Dieses Mal brauchten die Gäste nicht viel Anlaufzeit und schafften durch Stefan Bregen (48.) und Christoph Schrand (54.) den schnellen Ausgleich. Ein glücklicher Treffer von Kai Kramer, dessen Schuss vom Rücken des Torhüters über die Linie kullerte (65.), brachte die Hausherren zurück auf die Siegerstraße. Mit der Führung im Rücken spielte Ramsloh wieder besser und machte schließlich durch Jewgeni Buss den verdienten 4:2-Sieg perfekt.

Tore: 1:0 Buss (9.), 2:0 Menke (15.), 2:1 Bregen (48.), 2:2 Schrand (54.), 3:2 Kramer (65.), 4:2 Buss (71.).

Sr.: Yasin (Garrel); SrA.: Gerdes, Wieborg.

FC Lastrup - SV Gehlenberg 2:1 (2:1). Lastrup begann stark und ging durch den Doppelschlag von Thomas Rolfes (4.) und Christoph Fröhle (8.) komfortabel in Front. Nach dem Anschlusstreffer durch Gihad Yousif gerieten die Hausherren ins Wanken. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein Spiel, welches von viel Kampf geprägt war. Die Gäste verloren kurz vor Schluss Hermann Rolfes per Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels (85.). Lastrup rettete den verdienten Sieg dann über die Zeit.

Tore: 1:0 Rolfes (4.), 2:0 Fröhle (8.), 2:1 Yousif (22.).

Sr.: Kanne (Scharrel); SrA.: Buß, Schröder.

SV Bethen - BV Cloppenburg U-23 1:0 (1:0). Beide Teams hatten in der ausgeglichenen ersten Halbzeit ihre Möglichkeiten, zeigten sich im Abschluss aber zu harmlos. Der Kopfballtreffer von Christian Kellermann kurz vor der Pause reichte dann zur glücklichen Pausenführung der Wiemann-Elf. Nach dem Seitenwechsel war Bethen das bessere Team. Die Gäste wachten zu spät auf. Die Cloppenburger Schlussoffensive bereitete der souveränen Bether Defensive aber keine Schwierigkeiten mehr.

Tor: 1:0 Kellermann (44.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA.: Beckmann, Beckmann.

STV Barßel - SC Sternbusch 0:3 (0:2). Die Hausherren waren zwar aggressiv im Spiel, die Sternbuscher hatten aber mehr Spielanteile. So gingen die Gäste auch verdient durch Waldemar Lehbert in Führung (20.). Piotr Stefanski erhöhte noch vor der Pause per Kopf (35.). Nach dem Seitenwechsel versuchte die Heimelf alles, um ins Spiel zurückzufinden. Die Partie wurde härter, so dass die Ampelkarte gegen einen STV-Akteur wegen wiederholten Foulspiels nicht überraschend kam (70.). Johannes Lampe machte schließlich per Konter den Sack für die Gäste zu (84.).

Tore: 0:1 Lehbert (20.), 0:2 Stefanski (35.), 0:3 Lampe (84.).

Sr.: Küther (Kampe); SrA.: Schneider, Timmer.

SV Bösel - SC Winkum 4:2 (1:1). Bösel war klar besser und ging verdient durch ein Eigentor der Gäste in Führung (13.). Auch von dem Ausgleich durch Felix Brundiers (19.) ließ man sich nicht beirren. Im zweiten Durchgang zog der SVB durch Treffer von Dennis Höhne (47.) und Willi Stark (57., 73.) davon. Der SC Winkum kam kaum einmal gefährlich vor das Böseler Tor. Dennoch gelang Jan-Niklas Strutz kurz vor dem Ende noch ein wenig Ergebniskosmetik (87.).

Tore: 1:0 Eigentor (13.), 1:1 Brundiers (19.), 2:1 Höhne (47.), 3:1, 4:1 Stark (57., 73.), 4:2 Strutz (87.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf); SrA.: Eichhorn, Gerdes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.