• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Girls siegen unterm „Sternenhimmel“

09.08.2018

Cappeln Wunderkerzen erleuchteten die Zuschauerränge, Wolle Petrys Freundschaftsbänder wurden gesammelt, Autogramme geschrieben – wie auf einem Konzert der großen Stars fühlte sich der Besucher bei der 2. Cappelner „ZDF-Hitparade“ im Rahmen der Cappelner Sportwoche. Das Publikum wählte nach einer bunten Show schließlich die Handball-Girls mit ihrem „Sternenhimmel“, von den Fans mit Wunderkerzen untermalt, auf Platz 1.

Bevor das große Cappelner Event vor mehreren hundert Besuchern starten konnte, brachte eine Kinder-Disco unter Leitung von Anna Thunert zumindest die Kleinen schon mal in Partystimmung. Aber auch bei den anderen Gästen wuchs sie Spannung in der herrlichen Sommernacht, auch wenn Einpeitscher Hansi Bäker kritisierte: „Cappeln ist noch im Dornröschenschlaf“.

Spätestens als Moderator Dieter Thomas Schleck (Daniel Willenborg) zünftig im Oldtimer-Sportcoupé vor die Bühne fuhr, war es vorbei mit dem Dornröschenschlaf. Wie im Original begrüße er die Besucher mit: „Hier ist ihre ,ZDF-Hitparade’ mit Dieter Thomas Schleck“.

In bunten Kostümen, ihrem Original mal ähnlicher, mal freier performt, brachten acht Gruppen oder Solisten ihre großen Hits der Stars des deutschsprachigen Raums auf die Sportplatzbühne. Mit dem „Lied der Schlümpfe“ und Vater Abraham begann die Parade. Es folgte Falco mit „Rock me Amadeus“. Die Stimmung der Besucher trafen auch die Gebrüder Blattschuss mit „Cappelner Nächte sind lang“. Bei Wolfgang Petrys „Augen zu und durch“ gab es dann kein Halten mehr. „Er hat etwa 220 Freundschaftsbänder verschenkt oder verloren“, so der Moderator.

Mit Matthias Reims „Einsamer Stern“ ging es nach einer Pause „vor großem Cappelner Publikum“, so der Moderator, weiter. Richtig für Stimmung sorgten Klaus und Klaus und ihre Freunde mit ihrem Medley. Songs wie „Adalbert, schenk mir einen Gartenzwerg“ oder Vicky Leandros „Ich liebe das Leben“ ließen die Zuschauer mitsingen und mitklatschen, bevor beim Auftritt der Handball-Girls mit „Sternenhimmel“ die Wunderkerzen in Cappelns Dämmerung leuchteten. Den Abschluss bildete Dieter Thomas Schleck, der seinem Vorbild Heck bestätigte, ein begnadeter Sänger gewesen zu sein, mit „Sacramento“ – in einer ganz eigenen Version.

Die Zuschauer wählten mit Hilfe von Stimmkarten den Sieger der Cappelner Hitparade. Hinter den Handball-Girls belegten die Gebrüder Blattschuss Platz 2. Trotz vieler Freundschaftsbänder musste Wolfgang Petry mit Platz drei vorliebnehmen.

Daniel Willenborg führte als Schnell-Sprech-Legende Dieter-Thomas Schleck mit viel Witz durch das Programm und unterhielt das Publikum bestens. Auch eine Hitparaden-Omi durfte an diesem Abend im Publikum natürlich nicht fehlen. Dazu kürte der Moderator dann Thea Eilers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.