• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappeln schafft Befreiungsschlag im Abstiegskampf

09.05.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Cappeln haben am Sonntag einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gelandet. Gegen Konkurrent Hansa Friesoythe II gewann der SVC vor heimischer Kulisse mit 2:1.

Der Abstiegskampf bleibt spannend. Auch der SV Thüle, aktuell noch auf einem Abstiegsplatz platziert, hat sein Punktekonto mit dem 4:0 in Elisabethfehn aufgebessert. Die Teams von Platz neun bis 14 trennen gerade einmal vier Punkte. Derweil muss der SV Höltinghausen nach der 0:5-Pleite in Sternbusch (die NWZ  berichtete) seine Meisterfeier verschieben. Verfolger SV Bethen ist durch das 3:0 gegen den SC Winkum vier Spieltage vor Schluss bis auf neun Punkte herangerückt.

FC Lastrup - SV Strücklingen 5:2 (5:1). Die Hausherren waren klar überlegen und erspielten sich viele gute Möglichkeiten. In der 21. Minute brachte Hannes Heitmann sie folgerichtig in Front. Lange währte die Lastruper Freude aber nicht: Schon 60 Sekunden später stellte Michael Kramer den Spielverlauf mit dem Ausgleich auf den Kopf (22.). Aber danach war von den Gästen kaum noch etwas zu sehen. Es spielte nur der FC. So machten Maik Grünloh (30.), Hannes Heitmann (35., 39.) und Dirk Huster-Klatte (42.) schon vor der Pause alles klar. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie. Lastrup schaltete einige Gänge nach unten. Chris Fittje betrieb in der Schlussminute noch ein wenig Ergebniskosmetik (90.).

Tore: 1:0 Heitmann (21.), 1:1 Kramer (22.), 2:1 Grünloh (30.), 3:1, 4:1 Heitmann (35., 39.), 5:1 Huster-Klatte (42.), 5:2 Fittje (90.).

Sr.: Wessels (Dinklage); SrA.: Vogler, Bockhorst.

SV Bevern - VfL Löningen 6:1 (2:1). Die erste halbe Stunde ging klar an den SVB. Die Führung nach Treffern von Jan Thobe (12.) und Paul große Macke (28.) war verdient. Dabei hatten die Hausherren noch etliche Hochkaräter ausgelassen. Dann kamen die Gäste ein wenig besser ins Spiel. Holger Lampe verkürzte noch vor der Pause (43.).

Doch die Hausherren gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand. Und offensichtlich hatten sie in der Pause auch das nötige Zielwasser getrunken. Henning große Macke (61.), Jan Thobe (72.) und Matthias Schröder (77.) machten alles klar. Schließlich eiferte Tobias große Macke seinen Brüdern nach und setzte den Schlusspunkt (85.).

Tore: 1:0 Thobe (12.), 2:0 P. große Macke (28.), 2:1 Lampe (43.), 3:1 H. große Macke (61.), 4:1 Jan Thobe (72.), 5:1 Schröder (77.), 6:1 T. große Macke (85.).

Sr.: Wernke (Peheim); SrA.: Schumacher, Schrand.

BV Garrel - BW Ramsloh 0:1 (0:0). Die Garreler präsentierten sich äußerst schwach. Sie spielten nur mit langen Bällen, hatten keine zündenden Ideen und konnten die Gäste so nicht in Bedrängnis bringen. Aber auch Ramsloh zeigte sich nicht von seiner besten Seite. Blau-Weiß erspielte sich zwar gute Möglichkeiten, ließ diese aber fahrlässig aus. Kurz vor der Pause hatte Arthur Getz die Garreler Führung auf dem Fuß. Aber er verpasste knapp (43.).

Nach dem Pausentee gingen die Gäste verdient in Führung. Kai Kramer hatte nach einem Steilpass ins Schwarze getroffen (55.). Von Garrel kam in der Offensive zu wenig. Auch eine kurze Drangphase in der Schlussviertelstunde brachte nichts mehr ein.

Tor: 0:1 Kramer (55.).

Sr.: Henke (Kneheim); SrA.: Kaarz, Ballmann.

SV Bethen - SC Winkum 3:0 (1:0). In einer fairen Partie hielten die ersatzgeschwächten Winkumer gut mit. Zwar war der SVB optisch überlegen, Chancen waren aber lange Zeit Mangelware. Dennoch gingen die Hausherren mit einer Führung in die Kabine. Lukas Meyer-Schene hatte die Wiemann-Elf verdient in Front geschossen (41.).

Auch in der zweiten Halbzeit war Bethen überlegen. Torsten Wiemann sorgte mit dem 2:0 für die Entscheidung (48.). Danach spielte der SVB befreit auf und hatte zahlreiche Chancen. Aber nur noch Florian Quaing (65.) brachte den Ball im Tor unter.

Tore: 1:0 Meyer-Schene (41.), 2:0 Wiemann (48.), 3:0 Quaing (65.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Macke, Machatzke.

Viktoria Elisabethfehn - SV Thüle 0:4 (0:2). In der kampfbetonten Partie stellten die Gäste das aktivere Team. Spielerisch wusste aber auch der SVT nicht zu glänzen. Bezeichnenderweise fiel die Führung durch einen Foulelfmeter herhalten: Stefan Perk schloss souverän ab (21.). Heinrich Göken erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (38.).

Auch im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Gäste die besseren Chancen. Die bereits abgestiegene Viktoria ließ den nötigen Einsatz vermissen. So legte Heinrich Göken nach (57.). Elberfeld machte schließlich den 4:0-Endstand perfekt.

Den Hausherren war hingegen nicht einmal ein Ehrentreffer vergönnt. Kurz vor Schluss scheiterte Alexander Heidt per Handelfmeter an Thüles Torwart Andre Middeke (87.).

Tore: 0:1 Perk (21., Foulelfmeter), 0:2, 0:3 Göken (38., 57.), 0:4 Elberfeld (71.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf); SrA.: Ferneding, Schumacher.

FC Sedelsberg - BV Essen 0:1 (0:0). Beide Teams fingen gut an, hatten aber mit dem starken Wind zu kämpfen. Essen konnte sich ein wenig besser auf die Bedingungen einstellen, traf aber nicht.

Im zweiten Spielabschnitt ließen die Hausherren nach. Essen machte Druck. Nach einer scharfen Hereingabe stand Jens Niemann goldrichtig. Er drückte das Leder über die Linie (74.). Sedelsberg konnte nicht mehr zulegen. Deshalb brachte der BVE den knappen Vorsprung souverän über die Zeit.

Tor: 0:1 Niemann (74.).

Sr.: van-der-Schüuer (Leer); SrA.: Bähr, Harders.

SV Cappeln - Hansa Friesoythe II 2:1 (1:1). Die Hausherren erwischten einen guten Start. Patrick Deeken sorgte nach einer Flanke von Ulrich Stukenborg für die verdiente Cappelner Führung (11.). Dann wachte Hansa auf und biss sich ins Spiel. Sascha Brunner belohnte die Landesliga-Reserve kurz vor der Pause (40.).

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel. Beide Teams präsentierten Abstiegskampf pur. Letztlich entschied die glücklichere Mannschaft das Spiel für sich. Andre Lückmann sorgte mit seinem Treffer zum 2:1 für einen wichtigen Cappelner Sieg im Kampf um den Klassenerhalt (68.).

Tore: 1:0 Deeken (11.), 1:1 Brunner (40.), 2:1 Lückmann (68.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen); SrA.: Miller, Iding.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.