• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappeln will früh Gewissheit

15.09.2018

Cappeln Nachdem der SV Cappeln in der letzten Saison erst mit dem letzten Spieltag den Verbleib in der Volleyball-Verbandsliga der Frauen gesichert hatte, will er in diesem Jahr versuchen, den Klassenerhalt früher in trockene Tücher zu bekommen.

Mit sieben Niederlagen in Folge bei nur 16 Spieltagen war es schon ein Kraftakt, die Klasse zu halten, aber auch ein Lohn für eine Leistungssteigerung im Saison-Verlauf. So hat Cappeln sich an das Verbandsliga-Niveau herangearbeitet und hofft nun auf eine erfolgreichere Spielzeit.

Allerdings hat der Niedersächsische Volleyballverband aus vier Verbandsligen in Niedersachsen in diesem Jahr drei Verbandsligen gemacht, was das Spielniveau nicht unerheblich anhebt. So spielt der SVC in diesem Jahr in einer Zehner-Liga, was bedeutet, dass es drei sichere Absteiger geben wird. Platz sieben ist der Relegationsplatz und Rang sechs die Rettung.

Dabei wurde die Liga in diesem Jahr richtig durcheinandergemischt, was dem SVC einige interessante Gegner einbringt. Neben dem langjährigen Rivalen BW Lohne kommen die Aufsteiger VfL Wildeshausen und Ofenerdiek/Ofen hinzu. Und mit dem Oldenburger Turner Bund II komplettiert der letztjährige Tabellenzweite der Verbandsliga II die Liga.

Den Kader hat der SV Cappeln zahlenmäßig etwas „abgespeckt“. Mit Katharina Deeken und Sarah Reichenbach treten zwei Cappelner Urgesteine – vorerst – aus familiären Gründen in den Hintergrund. Sabrina Bäker, die der Cappelner Jugend entspringt, verschlägt es aus beruflichen Gründen nach Osnabrück. Und Nicole Herding, wohnhaft in Lindern, hat sich dem Landesligisten aus Löningen angeschlossen.

Aber Cappeln bekommt mit Lena Jansen, die in der letzten Saison an keinen Punktspielen teilgenommen hat, eine Spielerin hinzu, die schon beim damaligen Verbandsligisten TVC II Erfahrung gesammelt hat. Und mit Karoline Meyer kommt eine Spielerin aus der dritten Liga vom TVC.

Allerdings lässt die letztjährige Rückrunde vielleicht doch etwas mehr erwarten, hat man doch von neun gespielten Matches nur eines verloren und am letzten Spieltag den Meister und Aufsteiger in die Oberliga geschlagen. Auf jeden Fall will der SVC verhindern, wieder das Feld von hinten aufrollen zu müssen. Allerdings ist die Vorbereitung etwas holprig verlaufen, und am ersten Spieltag werden mehrere Spielerinnen fehlen.

  Samstag, 15 Uhr, SC Union Emlichheim III - SV Cappeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.