• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappelner drehen in Hälfte zwei auf und das Spiel

02.07.2015

Cappeln /Galgenmoor Tolle Stimmung, traumhaftes Wetter, tierische Spannung und viele Tore – das Kreispokal-Endspiel der C-Junioren-Fußballer hatte am Mittwoch einiges zu bieten. So richtig in Fahrt kam es allerdings erst in Hälfte zwei. Nach der Pause gönnten sich Gastgeber SV Cappeln und BW Galgenmoor keine Pausen mehr. Mit dem Tor zum 3:2 kurz vor Ende sicherte sich der SVC den Titel.

Das Spiel hatte so begonnen, wie man es bei den vorherrschenden Temperaturen auch erwarten konnte, nämlich etwas verhalten. Aber nachdem Redor Nimr mit seinem Treffer zum 1:0 (26.) für eine Jubelexplosion unter den zahlreich mitgereisten Galgenmoorer Fans gesorgt und die Fußballer in der Pause noch einmal Kraft gesammelt hatten, kam es zu einer spektakulären zweiten Halbzeit.

Von einem verhaltenen Spiel konnte niemand mehr sprechen, weil sich die Spieler nun ganz anders verhielten. Sie gaben Gas, vor allem die Gastgeber wurden zu „Gasgebern“. Sie wollten unbedingt das 1:1 erzielen, aber da Galgenmoor gut dagegenhielt, blieb es bis zur 48. Minute bei der Führung der Blau-Weißen. Dann gelang Philipp Wichmann der Ausgleichstreffer, der von den in Scharen erschienenen SVC-Fans frenetisch bejubelt wurde.

Nur drei Minuten später war das Spiel gedreht: Jon Willenborg hatte mit einem schönen Weitschuss ins Gäste-Gehäuse getroffen (2:1). Nun sprach alles für Cappeln, aber anstatt aufzugeben, stoppte der Stadtteilclub die SVC-Euphorie. Mit einem toll getretenen Freistoß sorgte Florian Fritsch für das 2:2 (55.).

Die vielen Zuschauer und das souveräne Schiedsrichterteam – Lennard Gerdes (BV Varrelbusch) und seine Assistenten Jan Kaarz (BV Essen) und Heinrich Gerdes (BV Varrelbusch) behielten jederzeit einen kühlen Kopf – erlebten eine hochspannende Schlussphase. Das Elfmeterschießen verhinderte schließlich Philipp Wichmann, der sich in der Schlussminute toll durchsetzte und zum umjubelten 3:2 für Cappeln traf.

SV Cappeln: Leon Ideler, Lukas Tegenkamp, Sebastian Kröger, Bendix Willenborg, Felix Greten, Justus Nienaber, Johannes Holstein, Jon Willenborg, Philipp Witt, Jannik Schmik, Leon Barlage, Kamil Malolepszy, Tristan Haupt, Philipp Wichmann, Linus Schmik, Hannes Ostermann, Maik Ideler.

Trainer: Florian Hellmann.

BW Galgenmoor: Christoph Bärlein, Elian Ortac, Gianni Leimberger, Nico Büscherhoff, Sabri Can Ocak, Sascha-Giang Tran, Marvin Mews, Redor Nimr, Daniel Gerst, Jonas Klostermann, Florian Fritsch, Michael Dinklage, Max Korte, Aaron Janosch, Kai-Alexander Adamski, Hoang Anh Doan, Dennis Klass, Mirlind Rahmani.

Trainer: Ulrich Prost.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.