• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappelner erbeuten in Bösel drei Zähler

22.08.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der SV Petersdorf seinen dritten Sieg in Folge eingefahren. Die Petersdorfer bezwangen auf fremden Platz den SC Sternbusch 2:0 (0:0). Der SV Strücklingen besiegte im eigenen Stadion den BV Essen II 3:0 (0:0).

FC Sedelsberg - SV Bethen 4:2 (1:1). In der ersten Halbzeit hatte der FCS mehr vom Spiel. Bethen kam nur zu zwei Chancen, von denen sie eine allerdings nutzten. Timo Lübbe traf per Kopf (11.). Für Sedelsberg traf nur Timo Niemann vor der Pause (29.).

In der zweiten Halbzeit bekamen die Sedelsberger durch das schnelle 2:1 von Andre Müller (47.) Auftrieb. Im Anschluss erhöhten Jens Thien (62.) und Dirk Meemken (71.) auf 4:1. Bethen konnte nur noch durch Daniel Middendorf verkürzen (82.).

Tore: 0:1 Lübbe (11.), 1:1 Niemann (29.), 2:1 Müller (47.), 3:1 Thien (62.), 4:1 Meemken (71.), 4:2 Middendorf (82.).

Sr.: Osman Coskun (Strücklingen); Sr.-A.: Schmidt, Fresenborg.

SV Bösel - SV Cappeln 0:3 (0:2). Die ersatzgeschwächten Böseler versuchten, das Spiel an sich zu reißen. Doch Cappeln stand tief und hatte die besseren Chancen zu verzeichnen gehabt. Linus Funke sorgte mit einem Doppelschlag (22., 34.) für die 2:0-Gästeführung. Mit Beginn der zweiten Halbzeit drückte Bösel auf den Anschlusstreffer. Nach dem Platzverweis gegen Anatoli Root, der wegen Meckerns/Beleidigung die rote Karte gesehen hatte (68.), ging dem Gastgeber aber langsam die Luft aus. In der fünften Minute der Nachspielzeit gelang Cappeln durch Patrick Greten ein dritter Treffer.

Tore: 0:1, 0:2 Funke (22., 34.), 0:3 Greten (90+5).

Sr.: Sydney Eggers (Großenkneten); Sr.-A.: Werner, Koch.

SC Sternbusch - SV Petersdorf 0:2 (0:0). Die Petersdorfer waren spielerisch überlegen, nutzten im ersten Abschnitt jedoch ihre Chancen nicht. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste spielstark und nutzen nun konsequenter ihre Möglichkeiten. Mateusz Nowak (63.) und Alexander von Lewen (70.) führten den SVP mit ihren Toren zum Sieg.

Tore: 0:1 Nowak (63.), 0:2 von Lewen (70.).

Sr.: Dennis Niemeyer (Brockdorf); Sr.-A.: Huchtkemper, Freude.

SV Nikolausdorf - SF Sevelten 1:2 (1:1). Die ersten 25 Minuten gingen an Sevelten. Folgerichtig brachte Sergej Strauch den Gast in Führung (6.). Nachdem Manuel Timmerevers im Sevelter Strafraum gelegt wurde, entschied Referee Werner Jelken auf Elfmeter. Ein Fall für Christian Timmerevers, der zum 1:1 einnetzte (31.).

Kurz vor dem Halbzeitpfiff verschoss Sevelten durch Strauch einen Foulelfmeter, als er an Torwart Maximilian Imbusch scheiterte (45.). Zehn Minuten vor Schluss gelang den Gästen durch Strauch das Siegtor. Dabei haderten die Nikolausdorfer mit dem Schiedsrichter, da das Tor aus ihrer Sicht umstritten gewesen sei.

Tore: 0:1 Strauch (6.), 1:1 Christian Timmerevers (31., Foulelfmeter), 1:2 Strauch (80.).

Sr.: Werner Jelken (Harkebrügge); Sr.-A.: Bartjen, Woloschin.

SV Strücklingen - BV Essen II 3:0 (0:0). Die spielbestimmenden Saterländer agierten in der ersten Halbzeit schwach im Abschluss. Dich auch Essen traf durch Dennis Tiemann nicht. Strücklingens überfälliger Führungstreffer fiel in der 51. Minute, als Timo Geesen traf. Dann startete Mirco Greis ein Solo, bediente Geesen, der auf 2:0 erhöhte (72.). Den Schlusspunkt setzte Chris Fittje (82.).

Tore: 1:0, 2:0 Geesen (51., 72.), 3:0 Fittje (82.).

Sr.: Olaf Quandt (Falkenberg); Sr.-A.: El-Arab, Akus.

SV Molbergen - BW Ramsloh 2:0 (1:0). Während die Gäste nur sporadisch vor dem gegnerischen Tor auftauchten, hatten die Waldeck-Buben mehrere Offensivaktionen. Daher hätte der Sieg für den SVM höher ausfallen müssen. Gleich dreimal klatschte der Ball nur ans Aluminium. Die schwache Chancenwertung war das einzige Manko der Molberger.

Tore: 1:0 Michael Stjopkin (5.), 2:0 Matthias Abornik (75.).

Sr.: Walter Kaderhandt (Petersdorf); Sr.-A.: Farhat, Dröge.

SV Peheim - SV Harkebrügge 1:1 (1:0). In der chancenarmen Partie sahen die Zuschauer im ersten Abschnitte viele Fehlpässe. Dennoch erzielte Peheim durch Christoph Schrandt die Führung (27.). Im zweiten Durchgang steigerte sich das Niveau. Nachdem Schrandt für Peheim zwei Chancen vergeben hatte, markierte Harkebrügges Sascha Brunner den verdienten Ausgleich (78.).

Tore: 1:0 Christoph Schrandt (27.), 1:1 Brunner (78.).

Sr.: Hendrik Plate (Galgenmoor); Sr.-A.: Schuhmacher, Moss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.