• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappelner sorgen zum Auftakt für Überraschung

08.08.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Cappeln haben am ersten Spieltag für eine Überraschung gesorgt. Die Mannschaft um Spielertrainer Manfred Möller setzte sich am Sonnabend zu Hause gegen Titelanwärter SV Bethen mit 4:2 durch.

Nach Plan lief es derweil für den SC Sternbusch. Der Vizemeister schlug den SC Winkum am Sonntag mit 4:0. Derweil holte Bezirksliga-Absteiger SV Molbergen einen Punkt: Die Sommer-Elf spielte 1:1 in Bevern. Ebenfalls einen Zähler verbuchte Aufsteiger SV Gehlenberg. Er trennte sich auswärts 1:1 vom BV Essen.

SV Cappeln - SV Bethen 4:2 (2:2). Die Zuschauer sahen einen offenen Schlagabtausch und reihenweise gute Möglichkeiten. Michael Münzebrock brachte die Hausherren nach zwölf Minuten per Freistoß aus 18 Metern in Führung. Aber die Bether Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Neuzugang Sebastian Diedrich erzielte gleich im ersten Punktspiel ein Tor (14.). In der 20. Minute brachte Markus Bohmann die Cappelner wieder in Führung. Aber Bethen schlug erneut zurück: Lukas Meyer-Schene glich per Foulelfmeter aus (25.).

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer zunächst gleichwertige Teams. Aber nach Alexander Döpkes Tor zum 3:2 eine Viertelstunde vor Schluss war der Bether Wille gebrochen. Fortan hatte die Heim-Elf die Partie im Griff – und Paul Pstragowski machte in der Schlussminute alles klar.

Tore: 1:0 Münzebrock (12.), 1:1 Diedrich (14.), 2:1 Bohmann (20.), 2:2 Meyer-Schene (25., Foulelfmeter), 3:2 Döpke (75.), 4:2 Pstragowski (90.).

Sr.: Klodkowski; SrA.: Klodkowski, Schilkowski.

BV Essen - SV Gehlenberg 1:1 (1:0). Die Hausherren begannen druckvoll, und Fabian Renner erzielte bereits in der zweiten Minute aus 13 Metern das 1:0. Allerdings ließ Essen anschließend gute Chancen aus. Steffen Rump und Jens Niemann verpassten die Chance zu erhöhen. Die Gäste konterten, konnten aber nicht verhindern, dass die Hausherren die Führung mit in die Kabine nahmen.

Nach dem Pausentee blieb Essen gefährlich. Aber auch Renner schaffte es nicht, den Ball erneut im Gäste-Tor unterzubringen: Aus einem Meter Entfernung verfehlte der Angreifer das Gehäuse (50.). Das sollte sich rächen: Sechs Minuten später staubte Sebastian Meyer zum 1:1-Ausgleich ab. Nun fanden die Gäste besser ins Spiel. Matthias Lukas und Jens Faske hätten die Gehlenberger sogar in Führung bringen können. Letztgenannter war per Foulelfmeter an Essens Schlussmann Tom Bremersmann gescheitert (66.). So blieb es bei dem einen Punkt für die Hausherren, was angesichts der ersten Halbzeit viel zu wenig war.

Tore: 1:0 Renner (2.), 1:1 Meyer (56.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen); SrA.: Miller, Iding.

SC Sternbusch - SC Winkum 4:0 (1:0). Die ambitionierten Hausherren hatten das Spiel von Beginn an im Griff. In der Anfangsphase fehlte ihnen allerdings der Zug zum Tor. In der 36. Minute platzte der Knoten: Niklas Thoben traf zum 1:0. Allerdings ließ er anschließend zwei hochkarätige Chancen aus, so dass es zur Pause immer noch 1:0 stand.

Im zweiten Durchgang sorgte ein Sternbuscher Doppelschlag – Niklas Thoben (57.), Viktor Katron (60.) – für die frühe Entscheidung. Die kampfstarken Gäste gaben zwar nie auf, waren aber harmlos. Sie konnten die Sternbuscher nie ernsthaft in Bedrängnis bringen. Viktor Katron sorgte für den 4:0-Endstand (78.).

Tore: 1:0, 2:0 Thoben (36., 57.), 3:0, 4:0 Katron (60., 78.).

Sr.: Freerksen (Peheim); SrA.: Vaske, Dröge.

SV Bevern - SV Molbergen 1:1 (1:0). Bereits nach zwei Minuten ging es im Gästestrafraum hoch her: Schiedsrichter Christian Scheper, der in dieser Saison in den A-Kader aufgestiegen ist, entschied auf Handelfmeter – den Bevern nicht nutzen konnte. Henning große Macke jagte den Ball weit über das Tor.

Anschließend erspielten sich die Hausherren weitere gute Chancen. Eine davon nutzte Marco Feldhaus (11.). Kurz vor der Pause bot sich den Gästen die Möglichkeit zum Ausgleich. Allerdings schoss Martin Langlitz einen Foulelfmeter am Gastgeber-Gehäuse vorbei (43.).

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel. Allerdings vergaben sie gleich mehrere gute Möglichkeiten fahrlässig. So verschoss Guldjan Arifi einen weiteren Foulelfmeter (55.). Wenige Minuten später musste die Elf von Trainer Martin Sommer einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Vitali Kaa verletzte sich ohne Einfluss eines Gegenspielers und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Bezirksliga-Absteiger zeigte Kampfgeist und kam kurz vor Schluss durch Jürgen Stjopkin doch noch zum verdienten Ausgleich (89.).

Tore: 1:0 Feldhaus (11.), 1:1 Stjopkin (89.).

Sr.: Scheper (Emstek); SrA.: Frieling, Hüsing.

BV Garrel - VfL Löningen 0:0. Die Zuschauer sahen eine schnelle Kreisliga-Partie. Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, blieben aber im Abschluss harmlos. Gegen Ende der ersten Halbzeit erwischte es die Hausherren knüppeldick. Gleich dreimal musste Garrels Spielertrainer Torsten Bünger verletzungsbedingt wechseln.

So war es nicht verwunderlich, dass sich die Heim-Elf zu Beginn der zweiten Halbzeit schwertat. Löningens Dennis Nematow hatte die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am Garreler Schlussmann. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit fand die Bünger-Elf wieder besser ins Spiel. Allerdings waren beide Tore wie vernagelt. Auch noch, nachdem Garrels Andre Schöning die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen hatte (86.). „Wir können uns über einen glücklichen Punkt freuen, weil Löningen einen Tick besser war“, gab BVG-Betreuer Andreas Timmermann zu.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Coskun (Strücklingen); SrA.: Alberding, Lampe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.