• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Cappelns Torhüter Rene Dreßler hält Punkt fest

28.02.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Thüle haben am Sonntag ihre gute Form bestätigt. Nach dem Sieg gegen Bevern punktete der SVT auch beim SV Cappeln. Das Team von Trainer Hugo Rosenwinkel erkämpfte sich ein 2:2-Remis.

SC Winkum - SC Sternbusch 2:2 (0:1). Die Gäste stellten im ersten Durchgang die bessere Elf und erspielten sich ein Chancenplus. Winkum war schwach. Die Führung des SCS durch Mirco Hell war verdient (38.). Die Gastgeber konnten froh sein, nur ein Tor kassiert zu haben.

Nach dem Pausentee kamen die Hausherren besser in die Partie. Sie steigerten sich im Vergleich zur ersten Hälfte deutlich. Ein von Gerold Brümmer verwandelter Handelfmeter brachte die Hausherren zurück ins Spiel (56.). Nur zwölf Minuten später drehte Niels Kroner die Partie. Doch die Gäste legten den Hebel nochmals um und schlugen zurück: Niklas Thoben schoss in der 72. Minute den verdienten Ausgleich. Letztlich rettete der SC Winkum das Remis mit Ach und Krach über die Zeit. Schließlich hatten die Hausherren mit einigen Schiri-Entscheidungen Glück gehabt.

Tore: 0:1 Hell (38.), 1:1 Brümmer (56., Handelfmeter), 2:1 Kroner (68.), 2:2 Thoben (72.).

Sr.: Schirmer (Bevern); SrA.: Möller, Thiele.

SV Cappeln - SV Thüle 2:2 (1:0). Die erste Viertelstunde ging an die Hausherren. So netzte Alexander Döpke nach maßgenauer Flanke von Ulli Stuckenborg zur Führung ein (10.). Paul Pstragowski (12.) und Fabian Ostendorf (15.) verpassten es, nachzulegen. Auf der Gegenseite hatten Christian Timmen (15.) und Horst Elberfeld (30.) den Ausgleich auf dem Fuß.

Besser machte es der Ex-Profi kurz nach dem Wiederanpfiff. In der 48. Minute glich Elberfeld aus. Thüle hatte nun die dickeren Möglichkeiten. Aber Cappelns Torhüter René Dreßler hielt sein Team im Spiel (58., 62.).

Der Schlussmann avancierte sogar zum Mann des Spiels. In der 75. Minute entschärfte er einen Elfmeter von Klaus Elberfeld. Wie aus dem Nichts fiel dann die erneute Führung der Hausherren durch Paul Pstragowski (82.). Doch die Thüler bewiesen Moral. Nur vier Minuten später schlugen sie zurück. Alfred Dittrich glich zum hochverdienten 2:2 aus (86.).

Tore: 1:0 Döpke (10.), 1:1 Elberfeld (48.), 2:1 Pstragowski (82.), 2:2 Dittrich (86.).

Sr.: Wessels (Dinklage); SrA.: Vogler, Ripke.

SV Bethen - FC Lastrup 2:4 (1:1). Die Hausherren haben den Start ins Jahr 2011 in den Sand gesetzt. Bethen hatte zwar zunächst ein Übergewicht im Mittelfeld, Lastrups Kontertaktik ging aber auf. Das 1:1 zur Pause durch Tore von Lastrups Fabian Kramer (21.) und Bethens Lukas Niemeyer (38.) war gerecht.

In der zweiten Halbzeit drückte Bethen, ließ sich aber gnadenlos auskontern. So machten Thomas Rolfes (60., 81.) und Arthur Richter (85.) den Auswärtssieg perfekt. Torsten Wiemanns Tor war nur Ergebniskosmetik (88.).

Tore: 0:1 Kramer (21.), 1:1 Niemeyer (38.), 1:2, 1:3 Rolfes (60., 81.), 1:4 Richter (85.), 2:4 Wiemann (88.).

Sr.: Bastek (Altenoythe); SrA.: Schneider, Lampe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.