• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: CGL-Asse gewinnen Entscheid

03.06.2017

Löningen /Papenburg Die Leichtathletik-Talente vom Copernicus Gymnasium in Löningen (CGL) haben vor Kurzem in Papenburg den Bezirksentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ gewonnen. Mit 5447 Punkten in der Altersklasse WK IV lösten sie das Ticket für das Landesfinale in der Welfenstadt Braunschweig. Der Landesentscheid wird am 15. Juni ausgetragen.

Ein denkwürdiger Erfolg, denn erstmalig qualifizierten sich die weiblichen Talente der WK IV für ein Landesfinale. Der Weg nach Braunschweig war kein Pappenstiel. Schließlich trafen die Mädchen auf die Auswahlteams vom Ubbo-Emmius Gymnasium (Leer), vom Gymnasium Werlte, vom Gymnasium Eversten und von der KGS Osnabrück-Schinkel.

Die Athleten aus Löningen machten schlussendlich das Rennen, weil sie durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu überzeugen wussten. Alle Talente stellten sich in den Dienst der Mannschaft und sorgten somit für den Sieg beim Bezirksentscheid.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Wettkampftag in Papenburg begann mit dem Weitsprung. Dort legten die Teilnehmerinnen vom Copernicus Gymnasium einen starken Start mit zwei persönlichen Bestleistungen hin. Marieke Pelster sprang 4,45 Meter weit, während sich Katharina Willms auf 4,38 Meter steigerte. Jasmin Engelmann kam auf 4,25 m. Gleich nach der Auftaktdisziplin übernahmen die hiesigen Talente die Führung.

Im Anschluss ging bei der 4x50-Meter-Staffel im wahrsten Sinne des Wortes die Post ab. Das CGL-Quartett, bestehend aus Pia Busse, Jenny Ludmann, Marieke Pelster und Katharina Willms, sauste der Konkurrenz auf der Tartanbahn mit 28,34 Sekunden davon. Auch die zweite Staffel mit Jette Benken, Mona Böhmann, Alexandra Schweers und Mara Wazeska war gut in Schuss und trumpfte auf mit 29,95 Sekunden. Im Hochsprung schaffte es unterdessen die starke Konkurrenz, Boden gutzumachen. Jasmin Engelmann und Mona Böhmann übersprangen jeweils 1,28 m. Mara Wazeska übersprang 1,24 m. I

n Sachen Endabrechnung blieb es spannend, denn das Leeraner Team kam nach den Sprints über 50 Meter auf bis zu 70 Punkte heran, obwohl Jenny Ludmann (7,49 Sekunden), Marieke Pelster (7,70) und Pia Busse (7,71) gute Zeiten liefen. Beim Ballwerfen ließ die CGL-Auswahl nichts anbrennen. Jasmin Engelmann egalisierte laut Homepage des VfL Löningen mit 44,0 Metern ihre Bestleistung und auch Mona Böhmann wusste mit 43,0 m zu überzeugen.

Das Team aus Löningen um Trainerin Antonia Beyer und Betreuer Rainer Klaßen setzte sich entscheidend ab und machte beim abschließenden 800-m-Lauf alles klar. Sonja Richter und Alexandra Schweers präsentierten sich dabei flink wie die Hasen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.