• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Chancenverwertung treibt Jüchter zur Verzweiflung

30.08.2005

BV VarrelbuschBW Ramsloh II 4:0 (2:0). In einer einseitigen Partie war der Doppelschlag der Hausherren durch André Röckmann (36.) und Ostermann (38.) vorentscheidend. Zuvor hatte Spielertrainer Uwe Sandmann bereits für die Varrelbuscher Führung gesorgt (17.). Die Gäste hielten sich vornehmlich zurück und forderten den Absteiger kaum. Den letzten Treffer der Partie erzielte BVV-Stürmer Heiko Hochartz in der Schlussphase (81.).

Tore: 1:0 Sandmann (17.), 2:0 Röckmann (36.), 3:0 Ostermann (38.), 4:0 Hochartz (81.).

SR: Berger (Winkum).

SV ScharrelSW Lindern 1:2 (0:1). Nachdem die Hausherren die erste Viertelstunde verschlafen hatten, mussten sie prompt einem Rückstand hinterherlaufen: Max Radtschenko brachte den Ball zur Gästeführung im Tor unter (7.). Der SVS ließ sich aber nicht beirren – Andrej Hoffmann hatte den Ausgleich auf dem Fuß, vergab allerdings aus günstiger Schussposition (13.). Nach der Pause war es erneut Radtschenko, der mit seinem Treffer den Scharreler Ausgleichsbemühungen einen weiteren Schlag versetzte (60.). Auch dies schockte die Elf von Gregor Büscherhoff nicht. In einer starken Schlussphase verkürzte Andreas Thoben (77.) auf 1:2. Daraufhin scheiterten jedoch Büscherhoff, Müller und Behrends am starken Gästekeeper Rainer Kollmer, weshalb sich die Hausherren mit einer verdienten Niederlage abfinden mussten. Dass der Frust tief saß, merkte man SVS-Mittelfeldmann Markus Kreke an,

der noch nach dem Schlusspfiff eine Gelb-Rote Karte wegen einer Tätlichkeit kassierte.

Tore: 0:1, 0:2 Radtschenko (7., 60.), 1:2 Thoben (77.).

SR: Schulte (Strücklingen).

VfL Löningen II – SV Bösel 7:1 (5:0). Das Ergebnis spricht Bände. Der VfL spielte den SVB mit temporeichem Power-Fußball an die Wand. Bereits nach zwei Minuten hatte Holger Lampe die Gäste kalt erwischt (3.) und ließ wenig später das zweite Tor folgen (14.). Die Gäste kamen erst besser ins Spiel als die Bezirksoberliga-Reserve einen Gang herausnahm und den zwischenzeitlichen 6:0-Vorsprung verwaltete. Christoph Lanfermanns Anschlusstreffer stellte jedoch lediglich Ergebniskosmetik dar.

Tore: 1:0, 2:0 Lampe (3., 14.), 3:0 Lomp (20.), 4:0 Lampe (34.), 5:0 Winkeler (39.), 6:0 Niehe (46.), 6:1 Lanfermann (51.), 7:1 Brak (53.).

SR: Siemer (Höltinghausen).

SV Emstek II – BV Bühren 0:2 (0:1). „Chancen für zwei Spiele“, hatte SVE II-Coach Reinhold Jüchter bei seinem Team gezählt. Am Ende stand er dennoch mit leeren Händen da, da der BVB – im Gegensatz zu seinen Stürmern – vor dem gegnerischen Tor die Nerven behielt und seine drei Chancen in zwei Tore ummünzte. Nachdem Christian Rex per Handelfmeter getroffen hatte (25.), erhöhte Christoph Nemann im Laufe des zweiten Durchgangs auf 2:0. Ein Beispiel für die miserable Chancenverwertung der Jüchter-Elf war Christopher Mennes vergebener Foulelfmeter (75.). Zu allem Überfluss sah Emsteks Hennig Osterkamp kurz vor Schluss noch Rot wegen groben Foulspiels (85.).

Tore: 0:1 Rex (25., Handelfmeter), 0:2 Nemann (58.).

SR: Soyke (Brockdorf).

SC WinkumViktoria Elisabethfehn 5:1 (2:0). Nur in den ersten zehn Minuten hielten die Gäste mit und hätten sogar in Führung gehen können, trafen aber nur den Pfosten. Danach riss Winkum durch viel Einsatz das Spiel an sich und ging durch Marcus (33.) und Gerold Brümmer (43.) mit 2:0 in Führung. Der Doppelschlag von Kevin Willen (53.) und Ansgar Többen (57.) raubte Elisabethfehn dann den Nerv.

Tore: 1:0 Markus Brümmer (33.), 2:0 Gerold Brümmer (43.), 3:0 Willen (53.), 4:0 Többen (57.), 5:0 Berger (71.), 5:1 Müller (85., Foulelfmeter).

SR: Grimm (Emstek).

FC WachtumSC Sternbusch 3:1 (0:1). Der SCS begann klar besser und ging verdientermaßen durch Tayyar Duran in Front (19.). FCW- Torhüter Matthias Maas war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch deutlicher ausgefallen war. Nach dem 0:1 wachten die Gastgeber auf und rissen im zweiten Durchgang das Spiel an sich.

Tore: 0:1 Duran (19.), 1:1, 2:1 Middendorf (46., 57., Foulelfmeter), 3:1 Grünloh (79.).

SR: Wernke (Peheim).

STV Barßel II – VfL Markhausen 4:0 (2:0). STV-Trainer Jörg Kleemann war nach dem klaren Sieg seiner Schützlinge sehr zufrieden. Überragend präsentierte sich Mariusz Baran, der gleich drei Treffer erzielte.

Tore: 1:0, 2:0 Baran (15., 31.), 3:0 Metzger (65.), 4:0 Baran (80.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.