• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg klettert auf zweiten Tabellenplatz

08.05.2018

Cloppenburg Die U-19 des BV Cloppenburg hat in der Fußball-Niedersachsenliga den zweiten Platz erobert. Möglich machten dies der 1:0-Heimerfolg des BVC am Samstag gegen den VfL Bückeburg und das 1:1 des direkten Konkurrenten JFV Rehden/Wetschen/Diepholz im Heimspiel gegen den 1. SC Göttingen 05. Auf Bezirksebene besiegte die JSG Emstek/Höltinghausen den VfL Löningen 7:2 (5:0).

Niedersachsenliga, BV Cloppenburg U-19 - VfL Bückeburg 1:0 (1:0). In der ersten Halbzeit kam bei den Zuschauern keine Langeweile auf, weil beide Mannschaften engagiert spielten. Es entwickelte sich eine flotte Partie, in der sich die Bückeburger jedoch weit zurückzogen. Sie überließen dem BVC das Feld. Cloppenburgs Torhüter Sören Willers verlebte vorerst einen ruhigen Nachmittag. Der VfL versuchte mit zwei Distanzschüssen sein Glück, die knapp am Gäste-Tor vorbeiflogen.

Wie es mit dem Toreschießen klappt, zeigte BVC-Angreifer Kevin Grammel in der 29. Minute. Von Müller perfekt bedient, schob Grammel den Ball überlegt zur Führung ein. Mit Beginn der zweiten Halbzeit legten die Bückeburger ihren Defensivgürtel ab. Sie spielten nun forscher und besaßen mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Vor allem bei ruhenden Bällen war der VfL brandgefährlich. Der BVC hatte Glück, da Bückeburg zwei Aluminiumtreffer zu verzeichnen hatte.

Neben der Gunst Fortunas besaßen die Cloppenburger in Willers auch einen ausgezeichneten Schlussmann. Dieser behielt in zwei Eins-gegen-eins-Situationen die Oberhand. Doch die Cloppenburger wurden keineswegs an die Wand gespielt. Sie kamen auch selbst zu Möglichkeiten. Simon Klinker, einer der Besten an jenem Tag im BVC-Dress, schickte Drilon Demaj auf die Reise.

Allerdings sprang dabei kein Tor heraus. Auch Rami Kanjo per Fernschuss und Nico Thoben ließen Möglichkeiten aus.

Cloppenburgs Coach Peter Siemer freute sich über den Sieg. Aber im Spiel seiner Mannschaft war wohl nicht alles Gold, was glänzte, wie er durchblicken ließ. „Ein insgesamt eher schwacher Auftritt von uns“, sagte Siemer.

Bezirksliga, JSG Emstek/Höltinghausen - VfL Löningen 7:2 (5:0). Im ersten Durchgang bestimmte die JSG Emstek/Höltinghausen das Spiel. Der VfL Löningen hatte den Angriffen der Hausherren nichts entgegenzusetzen. Bereits nach fünf Minuten eröffnete Dominik Wendt der Torreigen. Steffen Hermes (9.) und Leon Tholen (24.) bauten die Führung auf 3:0 aus. Jetzt hatte die JSG Blut geleckt. Justus Böckmann sorgte per Traumtor für das 4:0. Das 5:0 markierte Finn Backhaus (41.).

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit vergaben die JSG-Akteure zwei Riesenchancen. Dies war gleichbedeutend mit einem Bruch im Spiel von Emstek/Höltinghausen. Dies machte sich der VfL Löningen zunutze und kämpfte sich ins Spiel zurück. „Nichts ging mehr, und so kam Löningen zu den Anschlusstreffern“, berichtete Ralf Pasch, der die JSG Emstek/Höltinghausen coacht. Die VfL-Tore erzielten Johan Willen (54.) und Leonard Siemer (68.). Die Löninger hatten sogar noch die Chance zu verkürzen, aber sie ließen diese ungenutzt.

Erst in der 84. Minute sendete die JSG Emstek/Höltinghausen mal wieder ein Lebenszeichen. Dies hatte es jedoch in sich: Finn Backhaus gelang das 6:2, ehe Nick Schütte noch ein Tor obendrauf setzte (89., Foulelfmeter).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.