• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schweizer-Elf verspielt Führung

19.09.2017

Cloppenburg Die A-Junioren der SG Friesoythe/Sedelsberg haben am Wochenende in der Landesliga eine 2:0-Führung verspielt. Am Ende verloren sie ihr Heimspiel gegen die JSG Emsbüren/Lischede/Listrup 2:3. Die SG Langförden/Bühren (Bezirksliga IV) besiegte daheim den 1. FCR 09 Bramsche verdient mit 2:0.

Niedersachsenliga, BV Cloppenburg U-19 - JFV Rehden U-19 4:1 (2:0). Bereits nach sechs Minuten entschied der Referee auf Elfmeter für die Gäste. Was war passiert? Rami Kanjo hatte Lazar Aydin den Ball in den Lauf gespielt, der dann regelwidrig ausgebremst wurde. Den fälligen Elfer verwandelte Drilon Demaj ohne große Mühe. Die Gäste reagierten mit wütenden Angriffen.

Die Cloppenburger konterten geschickt. Aus dem Halbfeld jagte Mick Niendorf eine Flanke in Rehdens Sechzehner. Demaj stieg höher als der gegnerische Torhüter und „knipste“ zum zweiten Mal (24.). Im weiteren Spielverlauf kamen beide Mannschaften zu guten Offensivaktionen. Zweimal hatte Kanjo kein Glück im Abschluss.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Mitten in ihre größte Drangphase fiel allerdings das dritte BVC-Tor. Hannes Tiemann pfefferte einen sehenswerten Freistoß in den Winkel (50.). Den Freistoß holte Aydin heraus.

Im Anschluss gab es kaum nennenswerte Szenen zu sehen. Nach Rehdens Anschlusstreffer elf Minuten vor Schluss durch Joshua Heyer machte Kanjo nach einem Zuspiel von Lucas Abel den 4:1-Endstand (90+1) perfekt. Cloppenburgs Trainer Peter Siemer war zufrieden: „Wir sind nun auf Platz vier. Am nächsten Spieltag geht es nach Lüneburg. Dort wollen wir unsere Serie ausbauen. Die Jungs arbeiten hart im Training und wachsen auch als Team immer besser zusammen.“

Landesliga, JSG Friesoythe/Sedelsberg - JSG Emsbüren/Lischede/Listrup 2:3 (2:0). Für den Gastgeber lief es zu Beginn richtig gut. Hinrichs köpfte nach einem Eckball von Willhoff zur Führung ein (5.). Die JSG Friesoythe/Sedelsberg hatte auch über weite Strecken der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Aber die Abwehr des Gegners war nur schwer zu knacken. In der 40. Minute hieß es 2:0 für die Elf von Trainer Andrej Schweizer. Erneut war Hinrichs nach einem Eckball erfolgreich gewesen.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Akteure der JSG Friesoythe/Sedelsberg allerdings nichts mehr auf die Reihe. „Wir fanden in der zweiten Halbzeit überhaupt nicht mehr statt und verlieren das Spiel am Ende durch drei Kontertore“, sagte Schweizer in der Rückschau. Die Tore der Gäste erzielten Peter Berning (50.), Leon Fretschner (66.) und Nico Seltier (88.).

JSG Friesoythe/Sedelsberg: Geesen - Steenken, Hinrichs, Kleefeld, Michel, Ridcer (69. Laaken), Willhoff, Beck, Siemer (60. Strauch), Meyer, Höhne.

Bezirksliga II, TSV Ganderkesee - JSG Essen/Bevern/Bunnen 2:1 (2:0). Die JSG-Talente nahmen sich viel vor, aber schon nach einer Minute gerieten sie in Rückstand. Ein langer Ball des TSV kam zu Luca Linnemann, der zur Führung traf. Auch der zweite Treffer von Ganderkesee ließ nicht lange auf sich warten. In der 26. Minute schob Bjarne Walkenhorst den Ball lässig zum 2:0 ein.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich die JSG Essen/Bevern/Bunnen. Die Bemühungen brachten mehr Ballbesitz und ganz gute Kombinationen, nur in Sachen Chancenverwertung stotterte der Motor.

So war es auch nicht verwunderlich, dass das einzige Tor aus einem TSV-Eigentor von Hoffmann resultierte (73.). Etwas Zählbares wäre möglich gewesen, da Herzog und Di-Stefano gute Gelegenheiten ausließen. „Wenn wir so spielen, wie in der ersten Halbzeit wird es sehr schwer“, meinte Pascal Raker, der mit Timis Kastanis die Gäste coacht. Die Leistung in der zweiten Halbzeit mache ihm allerdings Hoffnung. „Aber wir müssen im Spiel nach vorne und in der Defensive konsequenter werden“, meinte Raker.

Bezirksliga IV, SG Langförden/Bühren - 1. FCR 09 Bramsche 2:0 (0:0). Bereits in der ersten Halbzeit hätte die SG den Sack zu machen müssen. Doch entweder flog der Ball gegen das Aluminium, oder der starke Gästekeeper hatte etwas dagegen. In der zweiten Halbzeit belohnte sich die Elf vom Bomhof allerdings für ihre starke Leistung und holte sich hochverdient die drei Punkte. In der 67. Minute markierte Leon Sieverding die Führung.

Drei Minuten vor Schluss gelang Marvin Niemöller das 2:0 (87.). „Großes Kompliment an die Willensleistung, so darf es weitergehen“, freuten sich Stephan Bäker und Tobias Thal vom Trainerteam der SG Langförden/Bühren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.