• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa Friesoythe verliert 0:4 in Bad Bentheim

28.05.2019

Cloppenburg Für die höherklassigen B-Junioren-Fußballer der JSG Elsten/Cappeln/Sevelten, Hansa Friesoythes und der JSG Höltinghausen/Emstek lief das Wochenende nicht nach Plan. Landesligist Hansa verlor in Bad Bentheim 0:4. Höltinghausen/Emstek spielte 0:0 in Oldenburg und die JSG Elsten/Cappeln/Sevelten verlor in Delmenhorst 1:2.

landesliga

Bad Bentheim - Hansa Friesoythe 4:0 (1:0). Die Friesoyther legten ihr Hauptaugenmerk erstmal auf die Defensivarbeit. Trotzdem erspielten sie sich zwei Chancen durch Marvin Bruhn und Jordy Biakala. Bad Bentheim nutzte unterdessen einen Abwehrfehler von Hansa aus, um in Führung zu gehen (37.). In der zweiten Halbzeit schafften es die Friesoyther nicht, die Heimelf unter Druck zu setzen. Der Tabellenvierte Bad Bentheim dagegen entwickelte Druck nach vorne und markierte drei Tore (50., 71., 74.).

bezirksliga

TV Jahn Delmenhorst - JSG Elsten/Cappeln/Sevelten 2:1 (1:1). Für die Gäste war es irgendwie ein gebrauchter Tag. Bereits ersatzgeschwächt angereist, mussten die JSG-Trainer Matthias Greten und Martin Gerken schon im ersten Durchgang zweimal verletzungsbedingt wechseln. Dennoch gelang der JSG Elsten/Cappeln/Sevelten durch Constantin Schmidt der Führungstreffer (11.). Diese Führung hielt allerdings nur fünf Minuten. Dann schaffte der Jahn per Fernschuss den Ausgleich. Anschließend wäre den Gästen fast die erneute Führung geglückt. Aber Robin Hramov hatte Pech, als er nach einem starken Dribbling den Ball an die Querlatte des Jahn-Tores setzte.

Die Begegnung an sich spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab. Sieben Minuten vor Schluss erzielten die Delmenhorster den 2:1-Endstand. „In der zweiten Halbzeit fehlte es vor allem an Genauigkeit im Passspiel sowie an Laufbereitschaft im Spiel nach vorne“, sagte Greten.

GVO Oldenburg - JSG Emstek/Höltinghausen 0:0. In der ersten Halbzeit hatte die JSG Probleme mit der harten Spielweise von GVO, heißt es in der Rückschau des JSG-Trainergespannes Christopher Wübbelmann/Philipp Hermes. Es entwickelte sich eine chancenarme Partie. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel. Sie spielten mit weniger Kontakten, so dass die Oldenburger kaum noch in die Zweikämpfe kamen. Als Devin Karg für die Gäste den Ball im Oldenburger Tor untergebracht hatte, war der JSG-Jubel groß. Aber das Tor zählte nicht.

Kurze Zeit später haderte das Team aus der Gemeinde Emstek erneut mit dem Schiedsrichter, weil Karg im gegnerischen Strafraum zu Fall gekommen war und der Elfmeterpfiff ausblieb. Anschließend hätte Emstek/Höltinghausen in Führung gehen können, aber Jonas Middendorf und Julius Plate ließen ihre Chancen ungenutzt. In ihrem Spielbericht erwähnten die JSG-Trainer, dass zwei klare Tätlichkeiten der Gastgeber nicht erkannt und nicht bestraft wurden.

„Wir hätten heute ganz klar die drei Punkte verdient. Wir waren die bessere Mannschaft und haben den besseren Fußball gespielt“, sagten Wübbelmann und Hermes. „Wir sind stolz auf dieses Team, dass die Jungs sich nicht auf diese harte Art eingelassen haben, sondern spielerisch den Gastgebern geantwortet haben“, so Wübbelmann/Hermes weiter.

Das Duo übermittelte zugleich die Glückwünsche an den neuen Meister VfL Stenum: „Die Stenumer haben eine überragende Saison gespielt und sind vollkommen zurecht Meister geworden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.