• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-Junioren-Fußball: JSG-Talente zerlegen Reserve des VfL Oldenburg

08.05.2018

Cloppenburg Die B-Junioren-Fußballer der SG Emstek/Höltinghausen sind am Wochenende nicht zu stoppen gewesen. Sie gewannen ihr Bezirksliga-Auswärtsspiel beim VfL Oldenburg II 9:2 (5:1). Der BV Garrel verlor auf eigenem Platz gegen die JSG Harpstedt 0:1 (0:1).

Niedersachsenliga, JFV Calenberger Land - BV Cloppenburg U-17 4:1 (2:0). Die Mannen aus dem Calenberger Land waren von Beginn an besser. Ihr erstes Tor erzielten sie bereits in der ersten Spielminute. Nach 20 Minuten erhöhten sie auf 2:0.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Cloppenburger einiges vorgenommen. Aber so richtig kamen sie nicht in die Gänge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Calenberger Land schraubte durch die Treffer in der 45. und 55. Minute das Ergebnis auf 4:0. Cloppenburgs einzigen Treffer markierte Johannes Heitgerken in der 75. Minute.

BVC-Kader: Krause-Heiber - Rohe, Hoffmann, Witte, Käter, Jasim, Gergert, Heitgerken, Schefer, Vooren, Grote, Steenken, Brake.

Landesliga, SG Friesoythe/Sedelsberg - TuS Heidkrug 1:3 (1:2). Die Spielgemeinschaft begann druckvoll und spielte sich durch Jeremy Knese und Lucas Meyer zwei gute Gelegenheiten heraus. Danach hatte der TuS Oberwasser und schloss zwei Konter erfolgreich ab.

Trotz des Zwei-Tore-Rückstandes steckte die Mannschaft von Trainer Tobias Millhahn nicht auf. Die Hausherren erhöhten den Druck. Nachdem Jeremy Knese den Ball an den Pfosten gesetzt hatte, staubte Maik Morasch eiskalt ab (38.).

Im zweiten Durchgang war die SG Friesoythe/Sedelsberg spielbestimmend, nutzte allerdings ihre Chancen nicht. Lutz Meyer, Jeremy Knese, Lucas Meyer und Morasch vergaben laut Millhahn hundertprozentige Torgelegenheiten. In der letzten Minute des Spiels fuhr der TuS einen Gegenangriff und erzielte dadurch einen dritten Treffer.

Bezirksliga, JSG Friedrichsfehn/Petersfehn - SG Cappeln 3:0 (3:0). Es war eine verdiente Niederlage für die Spielgemeinschaft. Vor allem im ersten Abschnitt wussten die Gäste nicht zu überzeugen. Die gastgebende JSG nutzte die Schwächephase der Gäste und kam durch Voskamp (26.) und Stolle (29.) zu Torerfolgen.

In der 37. Minute schwächte sich die SG Cappeln selbst. Jannik Dellwisch flog wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Dies sei eine fragwürdige Entscheidung gewesen, sagte Matthias Greten vom Trainerteam der SG Cappeln. Nur drei Minuten später traf Jannik Klaus zum 3:0. In Unterzahl krempelte die Mannschaft aus der Gemeinde Cappeln die Ärmel hoch und hielt, auch dank starker Paraden von Schlussmann Fritz Müller, im zweiten Durchgang ihren Kasten sauber.

BV Garrel - JSG Harpstedt 0:1 (0:1). Die Garreler verzichteten in dieser Partie auf große Experimente und beschränkten sich erstmal darauf, den Gegner vom eigenen Tor so gut wie möglich fernzuhalten. Der BVG überzeugte auch mit einer gescheiten Abwehrleistung um Kapitän Hannes Neumeister.

Die Harpstedter taten sich schwer. Dennoch gelang ihnen in der 32. Minute durch Tim Bösemann die Führung. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Garreler kaum gegnerische Möglichkeiten zu. Kamen die Harpstedter einmal gefährlich vor das Garreler Tor, „schnappte“ sich Torhüter Mathias Burhorst den Ball. So stark und konzentriert die Garreler auch verteidigten, in Sachen Offensivbemühungen bekamen sie nicht viel auf die Kette.

VfL Oldenburg II - JSG Emstek/Höltinghausen 2:9 (1:5). Die Oldenburger setzten auf eine verstärkte Abwehr. Doch damit stellten sie die Spieler der JSG Emstek/Höltinghausen vor keine allzugroßen Probleme. Mitte der ersten Halbzeit sah ein Oldenburger wegen Nachtretens die rote Karte (27.). Zu diesem Zeitpunkt führte die JSG bereits 2:0. In Überzahl hatten die Gäste erst recht ein leichtes Spiel. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg locker möglich gewesen.

Erfolgreichster JSG-Torschütze war Henry Iddau (3). Hannes Olewicki traf zweimal, während Linus Richter und Devin Karg einmal netzten. Dazu kamen noch zwei Eigentore des VfL Oldenburg II.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.