• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

JSG-Tormaschine läuft wie geschmiert

22.08.2017

Cloppenburg Die B-Junioren-Fußballer der JSG Emstek/Höltinghausen sind mit einem Sieg in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Sie bezwangen am Sonntag auf eigenem Platz die JSG Friedrichsfehn/Petersfehn 8:0 (3:0). Für den Ligakonkurrenten BV Cloppenburg II lief der Start in die Punktspielsaison ebenfalls hervorragend. Die Cloppenburger gewannen beim VfL Wildeshausen 7:1. Zur Pause führten sie 2:1. Einen Kantersieg gab es auch für die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte im Kreisderby gegen den BV Garrel. Beim Schlusspfiff des Schiedsrichters hieß es 5:0 (1:0) für die JSG. Auf Landesebene verlor die SG Friesoythe/Sedelsberg in Hollage 0:1 (0:0).

Niedersachsenliga, BV Cloppenburg U-17 - Eintracht Braunschweig U-16 0:2 (0:1). Den Cloppenburgern war es nicht geglückt, den Schwung aus der guten Leistung vom Pokalspiel gegen den Regionalligisten JFV Nordwest mit herüberzunehmen. Dabei erwischten die Cloppenburger einen guten Start. Zudem hatte Johannes Heitgerken die Führung auf dem Fuß gehabt (28.). Doch zehn Minuten später markierte Niklas Pieper für die Braunschweiger den Führungstreffer.

Zehn Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, als sich Andreas Gergert die Chance zum Ausgleich bot. Aber der Ball fand den Weg nicht ins Tor. Nach einer guten Stunde machten die Braunschweiger mit dem 2:0 von Felix Stumpe (62.) den Deckel drauf. In der Folgezeit vergab der BV Cloppenburg die Möglichkeiten zum Anschlusstreffer.

BVC-Kader: Hönicke - Krause-Heiber, Witte, Käter, Hoffmann, Breher, Rohe, Wollenberg, Gergert, Heitgerken, Grote, Steenken, Willenborg, Schefer, Vooren, Brake.

Bezirksliga, JSG Emstek/Höltinghausen - JSG Friedrichsfehn/Petersfehn 8:0 (3:0). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase machte die JSG aus dem Oldenburger Münsterland Nägel mit Köpfen. Henry Iddau erzielte das 1:0 (10.).

In der 25. Minute markierte Hannes Olewicki ein zweites Tor. Danach trug sich wieder Iddau in die Torschützenliste ein (34.). Spätestens nach dem 4:0 durch Jonas Middendorf (41.) steckten die Gäste den Kopf in den Sand. Während die Gegenwehr erlahmte, lief die Tormaschinerie der Hausherren auf Hochtouren. Iddau schnürte einen Dreierpack (45., 48., 52.), sein Teamkamerad Middendorf (57.) setzte den Schlusspunkt zum 8:0.

SG Cappeln - Eintracht Oldenburg 3:0 (1:0). Es war ein umkämpftes Spiel, in dem die SG Cappeln zu guten Chancen kam. So scheiterten Luis Ovelgönne und Jannik Dellwisch freistehend am Torhüter der Eintracht. Zudem klatschte ein Weitschuss von Jonas Willenborg nur an den Pfosten.

In der 33. Minute brachte Willenborg eine Flanke in den Eintracht-Strafraum. Dellwisch stand goldrichtig und drückte den Ball über die Torlinie. Direkt nach der Halbzeitpause vergaben die Oldenburger ihre beste Chance.

Im Anschluss machte die SG alles klar. Vincent Brockers (60., Elfmeter) und Willenborg (72.) schraubten das Ergebnis auf 3:0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.