• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Regelrechtes Auf und Ab an einem Wochenende

07.05.2019

Cloppenburg Ein regelrechtes Auf und Ab erlebten die höherklassigen B-Junioren-Fußballteams am Wochenende. In der Niedersachsenliga bezwang der BVC den Gastgeber JFV Rehden/Wetschen/Diepholz 4:3 (3:1). Landesligist Hansa Friesoythe hielt sich ebenfalls schadlos. Die Friesoyther gewannen zu Hause gegen Viktoria Georgsmarienhütte 3:0 (3:0).

niedersachsenliga

JFV Rehden/Wetschen/Diepholz - BV Cloppenburg 3:4 (1:3). Die Cloppenburger fanden sich auf dem fremden Geläuf schnell zurecht. Bereits nach fünf Minuten erzielte Rocco Bury per Freistoß die Führung. Den zweiten BVC-Treffer besorgte Fiete Jamko (12.). Als David Giesbrecht per Volleyschuss den Ball zum 3:0 ins JFV-Tordreieck hämmerte (30.) schien alles nach einem klaren Sieg für die Gäste auszusehen. Aber so sollte es nicht kommen.

Die Gastgeber holten Stück für Stück auf, weil sich die Cloppenburger im zweiten Durchgang viele Fehler erlaubten. Bereits kurz vor dem Pausenpfiff hatte Thomas Marz für die Heimelf verkürzt (40.). Im besagten zweiten Abschnitt legte der Cloppenburger Kontrahent zweimal nach (58., 80.). Das bessere Ende hatten aber die BVC-Talente für sich. Aus dem Gewühl des Fünfmeterraumes heraus beförderte Hannes Schmits den Ball ins JFV-Tor (80.+2).

BVC-Kader: Busse, Sanders, Tapken, Horga, Friederichs, Stratmann, Gemmel, Maue, Giesbrecht, Bury, Heitgerken, Schmits, Jansen, Moormann, Brake, Jamko, Wingbermühlen, Jasim.

landesliga

Hansa Friesoythe - Viktoria Georgsmarienhütte 3:0 (3:0). Hansas erster Angriff brachte gleich das 1:0 durch Thilo Harms. Das 2:0 sollte ebenfalls nicht lange auf sich warten lassen. Nikita Starcev zeichnete für diesen Treffer verantwortlich (13.). Die Friesoyther Dominanz brach auch in der Folgezeit nicht ab. Lohn der Mühen war das Tor zum 3:0-Pausenstand durch Jordy Biakala (32.). In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel. Die Begegnung verflachte zusehends.

JSG Elsten/Cappeln/Sevelten - VfL Stenum 0:3 (0:1). Die Stenumer waren in der ersten Hälfte feldüberlegen. Sie erspielten sich auch Gelegenheiten. Eine davon nutzten sie zur Führung, weil die JSG-Defensive in jenem Moment zu passiv agierte (20.). Stenum erzielte auch einen zweiten Treffer, der aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.

In der zweiten Halbzeit schaffte es die JSG, die Partie ausgeglichen zu gestalten, aber zwingende Torchancen erspielte sie sich nicht dabei. Stenum zeigte sich dagegen eiskalt vor dem gegnerischen Tor. Mit der ersten Chance erzielte der VfL das 2:0 (54.), ehe Stenum quasi mit dem Schlusspfiff auf 3:0 erhöhte.

JSG Harpstedter TB/Dünsen/Ippener - BV Cloppenburg II 4:1 (2:0). Die Cloppenburger leisteten sich in der ersten Halbzeit viele einfache Ballverluste. Sie gingen mit einem 0:2-Rückstand in die Halbzeitpause. Nach Wiederbeginn schien die BVC-Reserve zurück im Geschäft zu sein, als Jan Kalvelage einen Elfmeter verwandelte (45.).

Im Anschluss erkämpfte sich Cloppenburg weitere Gelegenheiten. Aber in der 55. Minute bekamen die BVCer den Ball nicht aus der Gefahrenzone, so dass die JSG auf 3:1 davonzog. Die Cloppenburger warfen danach alles nach vorne, aber das brachte keine Ernte mehr ein. Kurz vor Schluss kassierten sie ein viertes Gegentor (80.+1).

Kader des BVC II: Witte, Shamdeen, Klinker, Ambrosch, Zwick, Gerdsen, Imhoff, Kalvelage, Albers, Schlömer, Zimmermann, Vogel, Tevs, Oleinikow.

JSG Apen/Gotano/Vorwärts Augustfehn - JSG Emstek/Höltinghausen 3:8 (0:4). Die Gäste lieferten keine gute Leistung ab, obwohl sie eigentlich nach zwei Derbysiegen in Folge mit einer breiten Brust hätten aufspielen können. Aber die JSG ließ die nötige Ruhe in ihrem Spiel vermissen. Dennoch stellte sie dank der Treffer von Tom Westerkamp (10.), Timo Maurer (22.) und eines Eigentors des Gastgebers (38.) sowie Devin Karg (40.+1) die Weichen schon im ersten Abschnitt auf Sieg.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es an der Überlegenheit der Gastmannschaft nichts zu rütteln. Allerdings zeigte sie sich hinten ungewohnt anfällig. Dadurch gelangen der heimischen JSG Tore durch Mirko Bruns (45., 61.) und Felix Hallwass (80.+2). Der Sieg von Emstek/Höltinghausen geriet aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Zumal die Mannschaft von Christopher Wübbelmann und Philipp Hermes ebenfalls Torerfolge feierte. Westerkamp (51.), Karg (61.), Timo Maurer (70.) und Anton Drzemalla (76.) schossen den 8:3-Kantersieg heraus.

FC Hude - JSG Essen/Bevern/Bunnen 4:3 (2:1). Dreimal schaffte es die JSG Essen/Bevern/Bunnen in dieser Partie, einen Rückstand wettzumachen. Dennoch sollte es nicht reichen, um etwas Zählbares zu holen, da die Hintermannschaft der Gäste laut Oliver Winkler, der zusammen mit Nils Kolker die JSG coacht, einen schwarzen Tag erwischte. Kurz vor Schluss schossen die Huder das Siegtor. Die Tore für Essen/Bevern/Bunnen erzielten Dominik Held, Manuel Lech und Lukasz Gruzdiew. Letzterer traf per Hacke zum zwischenzeitlichen 3:3.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.