• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Bech siegt Kroner im Semifinale gestürzt

16.09.2017

Cloppenburg 5000 Zuschauer – so viele wie lange nicht mehr – sorgten für einen würdigen und sehr stimmungsvollen Rahmen des Speedway-Spektakels „Night of the Fights“ – veranstaltet vom MSC Cloppenburg. Es lief diesmal ganz nach dem Motte ab: „Der Letzte wird der Erste sein“.

Denn Mikkel Bech aus Dänemark, der EM-Endrunden-Teilnehmer, war als letzter der insgesamt 16 Fahrer ins Feld gerückt und gewann am Ende das international und topbesetzte Spektakel. Pech hatte der Lokalmatador Tobias Kroner, der zum Abschluss seiner Laufbahn gerne zum fünften Mal gewonnen hätte und damit seinen Abschied von der Speedway-Bahn gekrönt hätte. Aber im Semi-Finale kam er zu Fall und verpasste so das Finale, was doch einige Tränen der Enttäuschung hervorriefen.

Pech hatten auch zwei andere deutsche Fahrer. Denn Kai Huckenbeck stürzte, verletzte sich an der Schulter. Titelverteidiger Martin Smolinski konnte in diesem Lauf nicht mehr ausweichen, stürzte über Huckenbeck hinweg. Der Vorjahressieger und mehrfache deutsche Meister musste danach im Krankenhaus behandelt werden, glücklicherweise hatte er sich aber nicht schwer verletzt.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.