• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Durchbruch im Klima-Poker: Koalitionsspitzen einigen sich
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Klima-Verhandlungen
Durchbruch im Klima-Poker: Koalitionsspitzen einigen sich

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Akacsos hadert mit den Schiedsrichtern

25.02.2019

Cloppenburg /Beckdorf Eine Nacht über das Ergebnis zu schlafen, half noch nicht viel. TVC-Trainer Barna-Zsolt Akacsos war auch am Sonntag noch sauer über die aus seiner Sicht höchst unverdiente 26:27 (13:10)-Niederlage beim SV Beckdorf. Dass die abstiegsgefährdeten Gastgeber robust zu Werke gehen würden, hatten er und sein Team erwartet. „Aber die Punkte hat uns allein die Leistung der Schiedsrichter gekostet“, sagte Akacsos über die Entscheidungen von Marcel Grosch aus Tostedt und Leon Sladky aus Neu Wulmstorf.

Dabei hatte es gut angefangen für die Gäste, die nach 25 Minuten mit 13:7 in Führung lagen. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel aber schon durch zahlreiche Verwarnungen und Siebenmeter geprägt. Mit 10:13 aus Gastgebersicht ging es schließlich in die Halbzeitpause.

„Danach hatte ich das Gefühl, dass total andere Schiedsrichter aus der Kabine gekommen waren“, sagte Akacsos. „Nach klaren Fouls an unseren Spielern haben sie weiterspielen lassen und fünf bis sechs glasklare Siebenmeter nicht gegeben. Meine Mannschaft wusste kaum noch, was sie spielen konnte.“

Den laut Akacsos unrühmlichen Schlusspunkt setzte das Schiri-Gespann 15 Sekunden vor Schluss beim Stand von 26:26. Ole Harms ging beim Wurf aufs Tor zu Boden, der Siebenmeterpfiff blieb aber aus. Stattdessen erhielt Edwin de Raad wegen Protestierens eine Zwei-Minuten-Strafe. Nach einer darauffolgenden Auszeit erzielte im Gegenzug Beckdorfs Finn Nowacki noch in der letzten Sekunde den Siegtreffer für die Gastgeber.

„Nach dem Spiel hat sich der Schiedsrichter bei mir sogar entschuldigt und die Fehlentscheidung eingeräumt“, erklärte Barna-Zsolt Akacsos. „Wir hätten so ein Spiel normalerweise mit sieben, acht Toren Vorsprung gewinnen müssen. Sogar die Gegner kamen zu uns und sagten, ohne die Schiedsrichter hätten sie dieses Spiel wohl verloren. Ich habe so etwas in all meinen Jahren als Spieler und Trainer noch nicht erlebt.“

Der Trainer geht sogar noch einen Schritt weiter: „Ich hätte eigentlich die Mannschaft vom Platz nehmen müssen, weil die Gesundheit meiner Spieler gefährdet war“, sagte er, wenngleich er das harte Spiel der Beckdorfer angesichts ihrer Tabellensituation durchaus nachvollziehen konnte. „Für meine Mannschaft tut es mir natürlich unendlich leid. So etwas kann die Arbeit von Monaten kaputt machen.“

Trotzdem wolle man diese Niederlage jetzt abhaken, um beim Tabellennachbarn TuS Rotenburg an diesem Samstag (19 Uhr) wieder zu punkten.

TVC: Buschmann, Legler - Lugosi (3), Koellner (3), Harms (4), Witt (3), Danielzik (5/5), Freese (2), Schulat (2), Hansen (1), Saalmann (1), de Raad (2).

Zeitstrafen: SVB 4 (Williams 2, Fock, Fuhrmann), TVC 4 (Freese 2, Lugosi, de Raad).

7 m: SVB 3 (1 verwandelt), TVC 5 (Danielzik verwandelt alle)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.