• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Ferienzeit zur intensiven Trainingszeit genutzt

16.10.2019

Cloppenburg /Bremerhaven Während andere Schüler und Jugendliche in den Herbstferien in den Urlaub fliegen, um sich zu entspannen, sind neun junge Sportler und ihre drei Trainer vom Wassersportverein Cloppenburg hoch motiviert ins Trainingslager nach Bremerhaven gefahren.

Von Montag bis Freitag absolvierten die Schwimmer und Schwimmerinnen insgesamt sieben jeweils zweistündige Trainingseinheiten. Dabei trainierten die Nachwuchssportler nicht nur ihre Schwimmtechniken, es wurde auch fleißig an den Starts und an den Wenden geübt. Die Ausdauer kam dabei natürlich auch nicht zu kurz, weil auf der ungewohnten Langbahn, also einer 50-Meter-Bahn, trainiert wurde.

Neben dem harten Training kam allerdings der Spaß und die Unterhaltung aber auch nicht zu kurz. Zwischen Schwimmtraining, Essen und Schlafen nutzten die Neongrünen des WSV ihre freie Zeit, um einen Tanz für die Weihnachtsfeier, die Ende November stattfinden soll, einzustudieren. Und den trainingsfreien Mittwochnachmittag nutzte die Trainingsgruppe gemeinsam zu einem Besuch des Bremerhavener Klimahauses.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.