• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zwischenspurt beschert BVG einen Punkt

13.11.2018

Cloppenburg In der Fußball-Landesliga der C-Junioren hat der BV Cloppenburg am Wochenende im Duell gegen den VfL Oldenburg die Oberhand behalten. Die Cloppenburger besiegten die gastgebenden VfLer 2:1. Auf Bezirksebene endete das Derby zwischen Hansa Friesoythe und dem dem BV Garrel 2:2.

bezirksliga

Jahn Delmenhorst - SG Höltinghausen/Emstek 0:1 (0:1). Es war kein fußballerischer Leckerbissen, den die Zuschauer zu sehen bekamen. Doch am Ende zählt bekanntlich das Ergebnis, und dies dürfte den SG-Anhang erfreut haben. Allerdings kam ihre Elf gegen einen tiefstehenden Gegner nur zu wenigen Tormöglichkeiten. Daran trugen die Gäste auch eine Mitschuld, denn ihr Offensivspiel ließ zu wünschen übrig. Jedoch profitierten sie von Fehlern der Delmenhorster. So auch in der 14. Minute, als der Jahn-Schlussmann dem Gästespieler Frederik Weß den Ball in den Fuß spielte. Weß nahm das „Geschenk“ dankend an und drückte den Ball über die Torlinie. Alan Ließ und Julian Wessels ließen in der Folgezeit ihre Chancen aus. Da die Defensive der Gäste aber nichts mehr anbrennen ließ, fiel die schwache Chancenverwertung nicht mehr ins Gewicht.

Kader der SG: Mensing, Zejnilovic, Vorwerk, Wessels, Lanfer, Ostendorf, Stubbe, Thölking, Müller, Drzemalla, Weß, Brinkmann, Gansel, Irmer, Menke, Wagner, Wernke, Ließ.

Hansa Friesoythe - BV Garrel 2:2 (2:0). Die erste Halbzeit ging klar an die Friesoyther. Sie gaben nicht nur den Ton an, sondern erarbeiteten sich auch Möglichkeiten. In der 14. Minute hatte es das erste Mal im BVG-Gehäuse eingeschlagen. Nach einer Flanke von Paul Appel hatte ein Garreler Abwehrspieler ein Eigentor fabriziert. Sieben Minuten später kombinierten sich Noah Wagner und Samad Nabahat durch die Garreler Reihen. Der Ball kam zu Philipp Iwo, der aus 13 Metern auf 2:0 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit war es mit der Friesoyther Angriffslust erstmal vorbei. Vor allem zu Beginn gaben die Garreler Gas. In der 37. Minute markierte Jannis Trumme den Anschlusstreffer. Der BVG legte nach, und kam durch David Grotjan zum 2:2. In der Schlussviertelstunde versuchte Hansa, den Schalter umzulegen. Dabei sprangen auch gute Offensivaktionen heraus. Aber die Garreler warfen sich in jeden Schuss. Die beste Hansa-Chance auf den Siegtreffer hatte Nabahat, der den Ball über das Tor beförderte.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.