• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Atlas, Moneten und eine Prise Nostalgie

26.10.2018

Cloppenburg /Delmenhorst Der Fußball-Oberligist BV Cloppenburg ist wieder in ruhigem Fahrwasser unterwegs. Die Cloppenburger besiegten zuletzt den Heeslinger SC 1:0, und das Thema verspätete Gehaltszahlungen an die Spieler hat sich auch erledigt. Nach NWZ -Informationen wurden die „Moneten“ am Dienstag überwiesen.

Das Spiel bei Atlas Delmenhorst (Samstag, 15 Uhr) wird kein Wunschkonzert für die junge Mannschaft. „Wir wissen, dass Delmenhorst über eine gute Mannschaft mit starken Individualisten verfügt“, so Bünger. Dass die vielen Zuschauer das Stadion in einen Hexenkessel verwandeln können, sieht Bünger nicht als eine mögliche Bremse für seine Mannschaft an. Im Gegenteil. „Eine Zuschauerzahl, die fast die vierstellige Grenze knackt, wird uns eher beflügeln. Schließlich ist es doch geil, vor so einer großen Kulisse auflaufen zu dürfen“, sagt Bünger. Dass sich die Cloppenburger von einer großen Kulisse nicht einschüchtern lassen, bewiesen in der vergangenen Saison in Delmenhorst. Seinerzeit gewannen sie an der Delme 2:1.

Mit dem Erfolg gegen den Heeslinger SC ist die Brust der Cloppenburger Spieler ein Stück breiter geworden. Zumal sie die letzte halbe Stunde der Begegnung in Unterzahl spielen mussten. Der Außenverteidiger Jan Ostendorf hatte die gelb-rote Karte gesehen. Er fällt nun gesperrt aus. Dazu kommen Benny Boungou und Leon Walles, die ebenfalls ausfallen.

Beim Training am Mittwoch fehlten zudem Jan-Philip Plaggenborg, Kevin Grammel und Alexander Dreher. Das Trio fehlte krankheitsbedingt. Bünger ist aber optimistisch, dass die Jungs wieder rechtzeitig fit werden.

Für hiesige Fußball-Nostalgiker ist das Aufeinandertreffen zwischen Atlas und dem BVC ein echter Höhepunkt in der laufenden Saison. Um diese Duelle ranken sich viele Mythen und Legenden. Mitte Dezember 1975 gastierten die Cloppenburger in der Landesliga bei Atlas Delmenhorst. Die Cloppenburger siegten vor 6000 Zuschauern gegen die mit mehreren Ex-Profis angetretenen Delmenhorstern, 1:0. Der Treffer fiel bereits in der 31. Minute, als BVC-Akteur Bernd Engling einen Fehler des Delmenhorster Torhüters eiskalt ausgenutzt hatte. Besagter Engling, der von 1973 bis 1976 für den BV Cloppenburg spielte, erinnert sich gerne an die Zeit. „Spiele gegen Atlas waren immer ein Highlight in der Saison. Unvergessen. “

Engling imponierte auch die hohe Zuschauerzahl an jenem Dezembertag. „Die Bilder, wie die Massen damals zum Stadion pilgerten, haben sich fest in meinem Gedächtnis eingebrannt.“ Davon ließen sich die Cloppenburger um Trainer Martin Wessels im Spiel nicht aus der Bahn werfen. Trotz eines Eckenverhältnisses von 19:4 für Atlas retteten sie den Vorsprung über die Zeit.  Folgende Mannschaft des BV Cloppenburg gewann im Dezember 1975 mit 1:0 in Delmenhorst: Malcherek - Polenik, Brand, Grolius, Boning, Schlömer, Osterkamp, Tepe (71. Kuper), Eckholt, Varnhorn, Engling.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.