• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Auf TVC wartet heißer Tanz

13.04.2019

Cloppenburg /Diepholz 32 Fehlwürfe und 17 technische Fehler erlaubte sich Handball-Oberligist TV Cloppenburg im Hinspiel gegen die HSG Barnstorf/Diepholz. Zu viele, so dass es eine 26:30-Heimniederlage gab, die die Schützlinge von Trainer Barna-Zsolt Akacsos an diesem Samstag (19.30 Uhr, Halle Mühlenkamp) nun gerne ausbügeln möchten.

Seit dem Hinspiel am 1. Dezember hat sich die Lage bei den Gastgebern erheblich verschlechtert, kämpft der Tabellenelfte darum, weder auf den Abstiegsrelegationsplatz noch auf den vorletzten Platz, den Abstiegsrang, abzurutschen. „Uns droht eine harter Kampf, den wir nur erfolgreich bestehen, wenn wir vor allem unsere gute Abwehrleistung wie in Rotenburg, in Fredenbeck oder zuletzt zu Hause gegen Achim/Baden zeigten“, sagt Akacsos.

Gegen die 3:2:1-Deckung der HSG fordert der TVC-Coach Tempospiel, wobei er hofft, auf den Kader wie zuletzt gegen Achim/Baden zurückgreifen zu können. Allerdings haben Lennart Witt und auch Kapitän Tobias Freese nur eingeschränkt trainieren können. Daher ist der Trainer froh, dass sich Karl Niehaus wie zuletzt zur Verfügung stellt, denn gegen die Gastgeber, die Ende März mit ihrem Trainer Dag Rieken verlängert hatten und nach Niederlagen gegen die HSG Delmenhorst und beim Meister OHV Aurich in Abstiegsgefahr schweben, ist schon ein kompletter Kader erforderlich.

„Wir haben in dieser Saison bisher nur bei fünf von 23 Spielen den optimalen Kader stellen können, was unter anderem zu Rückschlägen geführt hat“, sagt Akacsos. Denn beruflich und verletzungsbedingt haben auch einige Einheiten mit wenigen Spielern absolviert werden müssen.

„Nur gut, dass die Mannschaft eingespielt ist, und wir beim Abschlusstraining nahezu komplett waren“, sagt Akacsos, der für einen sportlich fairen Abstiegskampf sorgen und keinesfalls zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die HSG verlieren will. Sollte dem TVC dies gelingen, stünde Barnstorf/Diepholz gewaltig unter Druck, denn dann wartet die SG HC Hastedt/Bremen, die zurzeit den Relegationsplatz belegt.

Auf eines darf sich der Gastgeber nicht wie im Hinspiel verlassen. Diesmal verwendet der TVC die gewohnte Backe. Im Hinspiel hatte das Team ein anderes Mittel genommen, das zu sehr klebte – ein Grund für die hohe Fehlerquote. „Ich habe das Zeug verschenkt“, sagt der Trainer, der damals nicht davon wusste – allerdings nicht in Richtung Barnstorf/Diepholz wie Akacsos lächelnd betonte.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.