• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: TVC-Frauen agieren souverän

27.11.2017

Cloppenburg /Elsfleth Wenn der Tabellendrittletzte in der Handball-Oberliga der Frauen beim Schlusslicht antreten muss, von einem Kellerduell die Rede ist, darf eine spannende Partie erwartet werden. Aber die Spielerinnen des TV Cloppenburg hatten wenig Lust auf ein enges Match beim punktlosen Elsflether TB, agierten von Beginn an konzentriert und siegten 21:11 (9:5).

„Das war eine ganz starke Abwehrleistung, nur elf Gegentore in der Oberliga zu kassieren, ist auch gegen ein Schlusslicht nicht selbstverständlich“, sagte TVC-Trainer Theo Niehaus und war sehr zufrieden, wie seine Schützlinge die wichtigste Vorgabe umgesetzt hatten. Diese bestand darin, die gefährliche ETB-Angriffsachse zwischen Torjägerin Fenna van Dreumel und der nach Verletzungspause wie mitwirkenden Kreisläuferin Lena van Dreumel zu unterbinden.

Dies gelang ausgezeichnet, nachdem sich die Gäste mit dem Harzverbot und dem glatten Parkettboden schnell angefreundet hatten. Torhüterin Katja Kröger, die 45 Minuten lang im Tor stand, ehe Lena Backhaus sie ablöste, arbeitete sehr gut mit ihrer Abwehr zusammen, so dass Elsfleth kaum Lücken fand und bis zur Pause nur fünf Treffer erzielen konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch Erfolge werden auch im Angriff gemacht, und hier haperte es beim TVC, was bei Trainer Niehaus den einzigen Kritikpunkt hervorrief. „Wir haben unsere Abwehrleistung nicht konsequent genug in Kontertore ummünzen können. Da waren zu viele Fehlwürfe dabei. Auch wenn Harzverbot besteht, hätte ich mir eine erheblich bessere Torquote gewünscht.“

So war der 9:5-Pausenvorsprung nicht üppig, doch an diesem Sonntagnachmittag reichte eine auch nach der Pause ausgezeichnete Abwehrleistung aus, um sich kontinuierlich abzusetzen über 12:5 (33.), 19:9 (48.) bis zum 21:11-Endstand.

Damit belohnte sich der TV Cloppenburg für seine sehr gute Einstellung. So reiste Lena Büssing von weiter her an, traf kurz vor Spielbeginn ein, während die Spielerinnen Anna Boch und Carina Janßen nach ihrem Nachwuchsspiel für die TSG Hatten/Sandkrug zur zweiten Halbzeit in Elsfleth eintrafen. Auch sie erhielten danach noch reichlich Einsatzzeiten und trugen so ihrerseits zum Pflichtsieg gegen den punktlosen Elsflether TB bei.

TVC: Kröger, Backhaus - Janßen (1), Büssing (1), Lengutin (2), Boch, Koopmeiners, Bosmann (1), Neelen (5), Klein (2), Maier, Hillmer (2/2), Kalvelage (3), Germann (4).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.