• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kein Zuckerschlecken für Steinbach-Elf

23.08.2019

Cloppenburg /Firrel Für die Landesliga-Fußballer des BV Cloppenburg geht es an diesem Freitag nach Ostfriesland. Genauer gesagt in den Landkreis Leer zu GW Firrel. Bei den Grün-Weißen wollen die Cloppenburger ab 20 Uhr versuchen, etwas Zählbares mitzunehmen.

Doch die Aufgabe in Firrel wird kein Zuckerschlecken. Wer gegen die kampfstarken Hausherren bestehen will, der muss Fußball arbeiten und kommt mit „Hacke, Spitze, eins, zwei, drei“ nicht weit. Das weiß auch BVC-Trainer Wolfgang Steinbach, der seine Mannen auf einen Gegner einstellt, der körperbetonten Fußball spielt. „Wir müssen dagegenhalten“, so Steinbach.

Mut macht ihm dabei der Auftritt seiner Mannschaft am vergangenen Freitagabend im Heimspiel gegen BW Lohne (3:2). Der Sieg sei eine große Erleichterung gewesen, meint Steinbach. „Und zugleich hat die Mannschaft gesehen, dass sie auch gegen ein Topteam wie Lohne bestehen kann“, freut sich der Cloppenburger Coach über den ersten Saisonsieg.

Trotz des Erfolges gebe es natürlich auch immer etwas zu verbessern. „Aber das haben wir intern besprochen“, berichtet Steinbach. Im Training lagen derweil die Schwerpunkte auf dem Passspiel, dem Verschieben und dem Torabschluss, so Steinbach. Am Donnerstag war kein Training, das Abschlusstraining stieg am Mittwochabend. „So blieb den Jungs der Donnerstag zur Regeneration. Das ist auch ganz gut so, denn uns erwartet in Firrel eine intensive Begegnung“, so Steinbach. Bis auf Hannes Tiemann und Marc Biermann stehen ihm an diesem Freitag alle Spieler zur Verfügung. Während die Cloppenburger mit dem Sieg gegen Lohne etwas für ihr Selbstvertrauen taten, füllten auch die Firreler ihren Tank auf, als sie trotz zweimaligen Rückstandes bei Union Lohne (2:2) sich noch einen Punkt erkämpften.

Der Kader von GW Firrel ist in allen Mannschaftsteilen mit bekannten Akteuren besetzt. Einer der Bekanntesten ist der Spielertrainer Bernd Grotlüschen. Der 34-Jährige stand unter anderem schon in Diensten Kickers Emdens, des VfB Oldenburg und des SV Meppen.

Eine interessante Vita hat auch der Offensivspieler Manuel Suda zu bieten. Der technisch beschlagene, vielseitig verwendbare 22-Jährige versuchte auch mal bei Hansa Rostock II sein Glück. Auch Suda hat schon mal bei Kickers Emden gespielt. Genau wie Reinhard Grotlüschen, der sich als Torjäger in der Bezirksliga I für Germania Wiesmoor und GW Firrel einen Namen machte, ehe er mit Firrel in der Saison 2017/2018 den Aufstieg in die Landesliga packte. In der Abwehr von Firrel gibt es so erfahrene Kräfte wie Gökay Batbay, der schon seit Jahren in der Landesliga spielt. Auch Batbay war schon für die Kickers aus Emden am Ball.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.