• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zweitligist will Karten im Abstiegskampf verbessern

08.03.2019

Cloppenburg /Frankfurt Am Main An diesem Sonntag (11 Uhr, Rödelheimer Parkweg) will Frauenfußball-Zweitligist BV Cloppenburg seine Rückrundenbilanz weiter verbessern. Schließlich holte das Team von Trainerin Tanja Schulte aus drei Spielen fünf Punkte und ist im Jahr 2019 noch ungeschlagen.

Beim Reserveteam des Bundesligisten 1. FFC Frankfurt dürfte die gute Verfassung des BVC aber auf eine harte Probe gestellt werden. Zwar rangieren die Gastgeberinnen auf Platz 13, haben jedoch nur sechs Punkte Rückstand auf den BVC. „Also ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel für uns“, sagt Schulte, die im Kampf gegen den Abstieg den Abstand gerne vergrößern möchte. „Es wird schwer. Das haben wir schon im Hinspiel erlebt“, betont die Trainerin und relativiert den damaligen 3:0-Heimsieg, den damals zweiten Erfolg im zweiten Heimspiel der Saison. Der Gast trat enorm stark auf, war spielerisch überlegen, aber nicht effektiv genug.

Anders der BVC, der sehr gut konterte, den ersten Patzer prompt zum 1:0 durch Lisa Josten nutzte und nach der Pause durch Torjägerin Agnieszka Winczo zweimal nachlegte. Die polnische Nationalspielerin bot in der Länderspielpause beim 26. Algarve-Cup in Portugal eine starke Vorstellung, erzielte das Goldene Tor gegen Europameister Niederlande und sorgte mit, nachdem zuvor Spanien 3:0 besiegt wurde, für den Finaleinzug, als mit 0:3 gegen Norwegen verloren wurde.

Trainerin Schulte sieht dies mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Aga hat das toll gemacht, aber uns fehlte sie in der Vorbereitung auf das Frankfurt-Spiel“, ist sie im Zwiespalt und hofft, dass ihre Torjägerin, die am vergangenen Donnerstag zurückkehrt ist, sich schnell erholt, wenn es an diesen Samstag nach einem letzten Training dann per Bus in Richtung Frankfurt geht. Charoula Dimitriou spielte für Griechenland, sie ist aber auch dabei. So fehlt nur die verletzte Silvana Chojnowski, die aber mitfährt, das Team unterstützt und nebenbei ihre Eltern in Frankfurt besucht. „Auch ein Zeichen der Zusammengehörigkeit im Team“, sagt Schulte, die mit dem Start der Sponsoring-Aktion „Fighters 300x300“ zufrieden ist. Vergangenen Mittwoch bekamen alle Spielerinnen die Flyer und machen nun kräftig Werbung. Da passt doch ein Erfolg in Frankfurt bestens . . .

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.