• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauen-Volleyball: Geschlossene Mannschaftsleistung als Trumpfkarte

19.02.2018

Cloppenburg Der in der Dritten Volleyball-Liga West der Frauen beheimatete TV Cloppenburg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den SC Union Emlichheim II 3:1 (25:11, 25:16, 21:25, 25:20) gewonnen. Dabei mussten die Cloppenburgerinnen ohne ihren erkrankten Cheftrainer Panos Tsironis auskommen.

Der Grieche hütete daheim das Bett und drückte von dort aus die Daumen. Ihn vertrat Albert Mantel, der zuvor von Tsironis einen Matchplan an die Hand bekommen hatte. Unterstützt wurde Mantel von Slawa Gritsenko und der verletzten Spielerin Jule Schnibbe, die das Co-Trainerteam bildeten. Die Cloppenburgerinnen gewannen die ersten beiden Sätze relativ deutlich. Der ersten Durchgang ging mit 25:11 an den TVC, während es im zweiten Satz 25:16 für Cloppenburg hieß.

Der Erfolg in den ersten beiden Sätzen kam nicht von ungefähr. Zum einen hatte Tsironis den Gegner perfekt „ausgeguckt“ und seine Analyse an die Spielerinnen und an das Trainerteam geschickt. Zum anderen legten die Cloppenburgerinnen eine konzentrierte Leistung an den Tag und überzeugten mit einer richtig guten Teamleistung, wie Alexandra Raker vom TV Cloppenburg betonte. Gerade im ersten und zweiten Satz habe die Mannschaft im Service, sowie im Angriff und im Block überzeugen können, so Raker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nur im dritten Satz habe sich der TVC eine Schwächephase geleistet. Diese wurde von den Emlichheimerinnen eiskalt ausgenutzt. Die Gäste entschieden Satz drei mit 25:21 für sich. „Union spielte im dritten und im vierten Satz deutlich aufmerksamer. Sie hatten sich besser auf uns eingestellt“, berichtete Raker. Doch die Leistungssteigerung des Gegners brachte den TV Cloppenburg nicht vom Erfolgsweg ab. Dank eines 25:20 im vierten Satz machte der TVC dennoch den verdienten 3:1-Heimsieg perfekt.

TVC: Alexandra Raker, Karoline Meyer, Katharina Rathkamp, Lisa Lammers, Sina Albers, Janna Eilers, Irene Wessel, Johanna Fragge, Johanna Kalvelage, Vanessa Hansmann und Teresa Keller.

Spielzeit: 87 (18, 21, 25, 23) Minuten.

Zuschauer: 120.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.