• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TV Cloppenburg verliert erstes Endspiel

18.03.2019

Cloppenburg Starke Leistung abgeliefert, aber ein Sieg sprang dabei nicht heraus: Gegen den VC Allbau Essen unterlagen die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg am Sonntag knapp mit 2:3 (16:25, 25:17, 25:21, 16:25, 7:15). Durch die Niederlage schiebt sich das Team von TVC-Trainer Tomislav Ristoski zwar am ASV Senden vorbei auf Platz zehn, liegt aber zwei Spiele vor Schluss weiterhin auf einem Abstiegsrang.

„Wir haben Pech gehabt. Das kann man nicht anders sagen“, sagte Ristoski. Denn vor gut 100 Zuschauern in der Sporthalle an der Leharstraße zeigte die Mannschaft um TVC-Kapitänin Katharina Rathkamp eine engagierte Leistung und lieferte sich mit dem Dritten aus Nordrhein-Westfalen lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe. Zwar unterlagen die Cloppenburgerinnen im ersten Satz mit 16:25, stellten die Gäste hierbei aber immer wieder auf die Probe.

Kurios: Nach einer 2:0-Führung für den TVC im zweiten Satz fuhr die Jalousie in der Halle hoch und sorgt damit für eine minutenlange Unterbrechung. Doch davon ließen sich die Gastgeberinnen nicht irritieren und sicherten sich den zweiten Durchgang über 11:9 und 17:11 schließlich mit 25:17. Auch im dritten Satz gab das Ristoski-Team den Ton an. Nach einer 18:13-Führung kamen die Essenerinnen zwar noch einmal heran, konnten den 25:21-Satzgewinn für den TVC aber nicht mehr verhindern. Der vierte Durchgang verlief indes lange ausgeglichen. Erst beim Stand von 14:12 zog der Gast allmählich davon und sicherte sich letztlich den Satz mit 25:16. In dieser Phase haderte Ristoski vor allem mit den Schiedsrichtern Christian Brendel und Linda Schüttemeyer, die bei zwei Situationen am Netz gegen den TVC entschieden. Im alles entscheidenden fünften Satz ließen beim TVC trotz der Anfeuerungsrufe der Fans allmählich die Kräfte nach und so machten die Essenerinnen den Sack zu (15:7).

„Ich kann meinen Spielerinnen nach der Leistung keinen Vorwurf machen“, sagte Cloppenburgs Coach nach dem Spiel. „Es geht weiter. Wir brauchen weiterhin zwei Siege.“ Einfach wird das Ziel Klassenerhalt allerdings nicht. Am kommenden Wochenende trifft der TV Cloppenburg auswärts auf den Zweiten BSV Ostbevern, ehe es eine Woche später im letzten Saisonspiel zuhause gegen den TV Eiche Horn Bremen geht.

TVC: Döring, Fragge, Lüske, Lampe, Eilers, Lammers, Rathkamp, Wessel, Tabeling, Bödecker, Raker, Dartsch.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.