• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Auf derben Rückschlag folgt das Derby

16.03.2018

Cloppenburg Trotz schlechter Vorzeichen soll der Gegner das Nachsehen haben: Vor dem Zweitliga-Spiel an diesem Sonntag (14 Uhr) beim SV Meppen spricht erst einmal wenig für die Fußballerinnen des BV Cloppenburg. Die Emsländerinnen sind zuletzt bei Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach (1:1) knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt und haben insgesamt einen starken Eindruck nach der Winterpause hinterlassen. Die Cloppenburgerinnen müssen dagegen einen derben Rückschlag verarbeiten. Das 0:4 am Sonntag zu Hause gegen den VfL Wolfsburg II tut immer noch weh, weil sich der BVC mit individuellen Fehlern selbst geschlagen hat – und damit dafür gesorgt hat, dass er deutlich unter Wert geschlagen worden ist. „Wir brauchen nun Punkte für die Qualifikation zur eingleisigen zweiten Liga, Meppen kann sogar noch nach oben schauen“, sagt Tanja Schulte, die zusammen mit Imke Wübbenhorst das BVC-Trainerduo bildet.

Für die sechstplatzierten Gäste ist das Spiel, das auf Kunstrasen ausgetragen werden soll, schon deshalb wichtig, weil sie zurzeit bei einer weniger absolvierten Partie nur einen Punkt Vorsprung auf den FSV Gütersloh und damit den Relegationsplatz haben. Und die Relegation wollen sie sich ersparen.

Die Meppenerinnen haben zwar fünf Punkte mehr auf dem Konto, aber auch schon eine Begegnung mehr absolviert. Bei zwei Partien wurden sie von Schulte unter die Lupe genommen: „Obwohl sie gegen Potsdam II verloren haben, konnten sie mich mit einer starken zweiten Hälfte beeindrucken. Und gegen BW Hohen Neuendorf haben sie trotz klarer Führung weiter Gas gegeben und so am Ende 10:0 gewonnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie ein Sieg dürfte sich für die Emsländerinnen auch das 1:1 im Hinspiel in Cloppenburg angefühlt haben. Schließlich hatte der SVM lange zu zehnt gespielt und 0:1 zurückgelegen. Die Gastgeberinnen vergaben in der Partie zahlreiche Chancen, die Führung auszubauen, um dann Sekunden vor Schluss unnötig den Ball zu verlieren und den Ausgleich zu kassieren.

„Die individuellen Fehler haben uns in dieser Saison schon reichlich Punkte gekostet“, ärgert sich Schulte, wohlwissend, dass es dagegen kein Patentrezept gibt. Aber natürlich sind auf dem Kunstrasen neben dem Stadion, dessen Rasen von den Drittliga-Partien der 1. Herren stark beansprucht wurde, 90 Minuten Konzentration gefordert. „Meppen hat einfach eine spielstarke, tolle, junge Mannschaft“, lobt Schulte, die keine Ausfälle zu beklagen hat.

Teil des SVM-Teams ist mit Jalila Dalaf, die sich mit Elisa Senß in vorderster Front abwechselt und schon zehn Tore in den Punktspielen erzielt hat, eine Ex-BVC-Spielerin. Aber alte Verbindungen und das Prestige spielen diesmal eine untergeordnete Rolle. Dafür ist die Saison vor der Liga-Zusammenführung zu wichtig und das Rennen um die begehrten Plätze zu eng. Es geht nur noch darum, irgendwie die nötigen Punkte einzusammeln. Egal, was für Vorzeichen es gibt . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.