• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg gewinnt Heimspiel

11.02.2019

Cloppenburg Die in der Zweiten Bundesliga spielenden Fußballerinnen des BV Cloppenburg gewannen am vergangenen Sonntag ihr Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken mit 3:2 (1:2). Bei strömendem Regen legten die Cloppenburgerinnen vor 71 Zuschauern anfangs ein flottes Tempo vor. Dies schmeckte den Gästen gar nicht. Die gefährlichen Standards des BVC passten den Saarbrückerinnen ebenfalls nicht.

Nach einer Ecke von BVC-Wirbelwind Lisa Josten köpfte Natsuki Kishikawa zum 1:0 ein (3.). Im Anschluss verpassten es die Gastgeberinnen, die Führung auszubauen. So hatte Silvana Chojnowski, die ihr Pflichtspieldebüt beim BVC feierte, zweimal die Chance zum 2:0 (5., 6.). Die in der Defensive anfälligen Gäste spielten nach rund zehn Minuten ihre offensiven Qualitäten aus. Darüber hinaus waren sie bei ruhenden Bällen brandgefährlich. In der elften Minute gelang Saarbrückens Julia Matuschewski per Freistoß das 1:1. Allerdings gab Cloppenburgs Torhüterin Vanessa Fischer bei diesem Freistoß keine gute Figur ab. Danach hatte der Gast zwei gute Gelegenheiten gehabt (18., 20.). Eine davon entschärfte Fischer in prächtiger Manier, als sie einen Schuss von Michelle Reifenberg mit blitzartigem Reflex über die Latte lenkte. Zehn Minuten später war Fischer allerdings geschlagen, als Hannah Griffin einnetzte (30.).

Nach der Pause setzte der BVC zur erfolgreichen Ergebniskorrektur an. Den Anfang machte die gutaufgelegte Chojnowski, die im Fünftmeterraumgewusel den Ball über die Torlinie drückte (50.). Kurz zuvor war Michelle Meyer noch an Gästetorhüterin Christina Ehl gescheitert.

In der 59. Minute hatte der BVC Glück: Lena Ripperger kam im Laufduell mit Nadine Luker (BVC) im Strafraum zu Fall. Doch die Schiedsrichterin Susann Kunkel entschied auf Torabstoß und nicht auf Elfmeter. Es gab starke Proteste aus dem Gästelager, und Kunkel schickte den Saarbrücker Coach Taifour Diane auf die Tribüne.

Danach blieb es kribbelig. Agnieszka Winczo schoss aufs Tor, Reifenberger hielt das Bein in die Schussbahn und von dort landete der Ball zum 3:2 im Tor (70.). Kurz vor Schluss bot sich dem Gast die Riesenchance zum Ausgleich. Milena Fischer traf aus kurzer Distanz nur den Pfosten (89.). „Schön, dass wir nach dem 1:2 zurück ins Spiel gekommen sind. Das waren wichtige drei Punkte für uns“, so Schulte.

BV Cloppenburg: Fischer - Meyer, Geerken, Luker, Hasenkamp, Kishikawa, Johanning, Chojnowski, Flaws (72. Dimitriou), Josten, Winczo.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.