• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC steht vor richtungsweisenden Partien

18.10.2019

Cloppenburg Da hat ihm der Gegner doch glatt etwas Arbeit abgenommen: Sven Thoß, Trainer der Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg, muss vor dem Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt II an diesem Sonntag ab 11 Uhr nicht groß vor dem Vorletzten warnen. Schließlich haben die Hessinnen nach nur einem Punkt in den ersten sechs Spielen kurz vor dem Duell mit dem BVC ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 4:0 fuhr Frankfurt II zu Hause gegen Turbine Potsdam II am zurückliegenden Sonntag den ersten Saisonsieg ein. Nun ist nicht nur allen klar, dass die Hessinnen kein Punktelieferant sind, sondern auch eine Thoß-Theorie bestätigt: „In dieser Liga kann man gegen kein Team drei Punkte einplanen“, sagt Thoß nicht erst seit gestern. „Entscheidend ist die Tagesform.“

Und die stimmte zuletzt bei beiden Kontrahenten. Davon konnte sich Thoß, dem alle Spielerinnen zur Verfügung stehen, selbst überzeugen. Hat der 53-Jährige doch nach dem starken Spiel seiner Elf beim favorisierten SV Meppen (1:1) den Auftritt der mit drei Erstligaspielerinnen verstärkten Frankfurterinnen gegen die lahmgelegten Tor-Turbinen auf Video angeschaut. „Turbine war schwach, aber Frankfurt hat auch sehr effizient gespielt“, stellte der Cloppenburger Coach, der auch die 0:4-Niederlage der FFC-Reserve bei Werder Bremen analysierte, fest.

Allerdings hätten die drei Spielerinnen aus dem Erstliga-Kader großen Anteil am Frankfurter Erfolg gehabt, und ob sie erneut dabei sein werden, sei fraglich. In einem Punkt ist sich Thoß aber ganz sicher: Sollte das Erstliga-Team des 1. FFC, das am Sonntag um 14 Uhr Spitzenreiter VfL Wolfsburg empfängt, auch in der Rückrunde im Tabellenmittelfeld der Bundesliga unterwegs sein, dürfte das zweite Team noch viel mehr Hilfe bekommen. „Da wäre es gut, sich bis dahin von der Frankfurter Reserve deutlich abzusetzen.“

Dazu passt, dass dem BVC richtungsweisende Partien ins Haus stehen. Nach dem Heimspiel gegen Frankfurt II ist die Partie bei Arminia Bielefeld, die zurzeit den letzten Nichtabstiegsplatz belegt, zu spielen. Erst einmal gilt allerdings abzuwarten, ob am Sonntag gespielt werden kann. Schließlich gab es zuletzt regenreiche Tage, und an diesem Freitag „beackert“ noch die erste Herren des BVC das Feld im Stadion. Thoß will aber unbedingt spielen: „Besser werden die Plätze in den nächsten Wochen nicht mehr.“ Noch so eine Thoß-Theorie, die schwer zu widerlegen sein wird . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.