• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BVC stürmt Klassenerhalt entgegen

13.05.2019

Cloppenburg Zunächst wurde ein Urgestein verabschiedet, und dann fielen ihnen Steine vom Herzen, weil sie sich aus dem Abstiegskampf so gut wie verabschiedet haben: Die Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg haben am Sonntag zu Hause eine starke Leistung gezeigt und die U-20 der TSG Hoffenheim mit 2:1 (1:1, siehe auch Seite 13) bezwungen. Damit ist ihnen der Klassenerhalt kaum mehr zu nehmen, da Hessen Wetzlar (0:1 in Jena) und der SV Weinberg (1:2 zu Hause gegen Frankfurt II) am Wochenende unterlagen. Nun hat der BVC auf Hessen Wetzlar, den Gegner am letzten Spieltag, der den ersten Abstiegsplatz belegt, drei Punkte Vorsprung und kann zudem ein um acht Treffer besseres Torverhältnis aufweisen. Weinberg auf dem zweiten Abstiegsrang hat ebenfalls drei Zähler weniger als der BVC und ein um 17 Treffer schlechteres Torverhältnis. „Das war ein echter Fight“, sagte die erleichterte BVC-Trainerin Tanja Schulte nach Abpfiff. „Jetzt sieht es richtig gut aus.“

Vor 204 Zuschauern, die den BVC wie erhofft toll unterstützten, waren zunächst BVC-Urgestein Michelle Meyer (Pause) und Charoula Dimitriou (Rückkehr nach Griechenland) mit Geschenken und einer kurzen Ansprache Schultes verabschiedet worden.

Anschließend tat sich das Wetter schwer, sich zu entscheiden: Die Sonne schien und doch regnete es etwas. Umso entschiedener gingen die Gastgeberinnen zu Beginn zu Werke. Sie starteten furios, ließen die TSG kaum mal aus deren Hälfte heraus. Und Hoffenheim musste den Ball schon in der dritten Minute hereinlassen: Einen langen Pass hatte die erneut sehr agile Lisa Josten mitgenommen und den Ball im richtigen Moment auf Jannelle Flaws gespielt, die überlegt ins lange Eck einschob.

Anschließend glich die Szenerie auf dem Feld einem Belagerungszustand. Allerdings gelang es dem BVC nicht, nachzulegen. Zwar fand Hoffenheim zur Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel, aber in der 26. Minute hätte es durchaus einen Elfmeter für Cloppenburg geben können. Eine Gästespielerin hatte sich den Ball im eigenen Strafraum selbst an den Arm geschossen – aber die Pfeife blieb stumm.

Umso geschickter stellte sich die ungemein leichtfüßige und ballsichere Pauline Krumbiegel in der 32. Minute an. Die beste Hoffenheimerin ließ gleich mehrere BVC-Spielerinnen stehen und jagte den Ball anschließend aus etwa 17 Metern unter die Latte, von der er ins Netz prallte. Der Schuss war unhaltbar für die ansonsten souveräne Vanessa Fischer. Nun drohte das Spiel zu kippen. Die TSG hatte auf einmal Oberwasser, aber die Cloppenburgerinnen retteten sich mit dem 1:1 in die Pause.

Und anschließend war der BVC wieder das bessere Team. Allerdings musste er nach einem harten Einsteigen einer TSG-Spielerin gegen Sarah Geerken, die unglücklich auf dem Boden aufgeschlagen war, wechseln: Imke Wübbenhorst kam, ging aber in die Spitze. Anna Johanning rückte in die Innenverteidigung (60.).

Fünf Minuten später spielte Natsuki Kishikawa einen Traumpass genau in den Lauf von Agnieszka Winczo, die den Ball gekonnt aus der Luft über die herausgeeilte TSG-Torhüterin Ann-Kathrin Dilfer ins Netz lupfte. „Der Rest war dann zittern“, sagte Schulte. Allerdings stellte sich der BVC geschickt an und konnte so schließlich einen verdienten Sieg feiern.

BVC: Fischer - Meyer, Luker, Geerken (60. Wübbenhorst), Dimitriou - Johanning, Kishikawa - Löwenberg (75. Reck), Flaws, Josten - Winczo.

Sr.: Franziska Wildfeuer (VfB Lübeck).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.