• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Entwarnung in Rostrup
250-Kilo-Bombe entschärft, Zündköpfe gesprengt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: In die Heimat zum Auswärtsspiel

15.11.2019

Cloppenburg Von der Rückkehr will er mit drei Punkten zurückkehren. Klingt komisch, ist aber so. Schließlich fährt Sven Thoß, seit Sommer Trainer der Zweitliga-Fußballerinnen des BV Cloppenburg, an diesem Wochenende zum Auswärtsspiel in die Heimat. Der gebürtige Potsdamer und frühere Co-Trainer des dort ansässigen Frauen-Bundesligisten Turbine reist mit seinem Team als Tabellenschlusslicht an und braucht dementsprechend dringend Punkte im Duell mit Potsdam II. Geschenke sollte sein Team also an diesem Sonntag ab 11 Uhr auf dem Platz nicht wieder verteilen, obwohl sich Thoß mit dem Trainer der Turbine-Reserve, Thomas Kandler, gut versteht. „Wir haben zusammen studiert, er ist ein guter Freund“, erzählt Thoß.

Die beiden dürften in letzter Zeit oft miteinander telefoniert haben, machten doch beide mit ihren Mannschaften schwere Zeiten durch. Während die Cloppenburgerinnen immer wieder gegen vermeintlich ebenbürtige Gegner schlecht aussahen und zuletzt sogar auf den letzten Platz zurückfielen, wurde die Tabelle für Turbine II ebenfalls zur Rutsche. Am dritten Spieltag noch Tabellenführer, ging es für Potsdam an den folgenden sechs Spieltagen bis auf Rang elf hinab.

Doch wie der BVC zuletzt beim 2:2 zu Hause gegen Spitzenreiter Werder Bremen konnten auch die Brandenburgerinnen am zweiten November-Wochenende überzeugen. Mit 5:1 schlugen sie zu Hause Aufsteiger SG Andernach und kletterten auf Rang acht. „Potsdam II hat eine sehr junge Mannschaft, und wenn es beim ersten Team eines Vereins nicht läuft, färbt das oft auf die zweite Mannschaft ab“, erklärt sich Thoß die schwere Zeit des Gegners. „Wenn dann noch ein kleiner Kader und Verletzungspech hinzukommt, wird es schwer“, weiß Thoß, dass sein Kumpel mit ähnlichen Problemen wie er selbst zu kämpfen hat.

So wird Thoß wohl erneut auf Nadine Anstatt (Muskelfaserriss), die bis Donnerstag nur Lauftraining absolvierte, verzichten müssen. Zudem ist bekanntlich Lisa Josten auf Weltreise und auch Daniela Löwenberg lange Zeit nicht einzuplanen.

Zwei weitere Sorgen kommen mit auf die Reise in die brandenburgische Landeshauptstadt. Da wären die ausstehenden Gehaltszahlungen und eben das Problem, dass der BVC fast nur gegen Titelaspiranten stark aufspielt. „Es wird Zeit, dass wir auch gegen Teams unserer Kragenweite auf Augenhöhe agieren“, fordert Thoß. Bei der Rückkehr soll es in diesem Punkt endlich vorwärts gehen . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.