• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: Leichtfüßiger BVC besiegt Schwergewicht

23.09.2019

Cloppenburg Am Ende war es eine Einwechselspielerin der Bayern, die es frustriert auf den Punkt brachte. „So wie die gegen uns gespielt haben, konnten wir uns nicht wehren. Die haben alles richtig gemacht“, sagte sie zu den Mitspielerinnen, die sich gemeinsam mit ihr auf einen möglichen Einsatz hinter dem Tor vorbereiteten. „Die“, das waren die Verantwortlichen und Spielerinnen des Frauenfußball-Zweitligisten BV Cloppenburg, der am Sonntagvormittag ein starkes Spiel ablieferte und Bayern München II 2:0 (1:0) bezwang. Der erste Saisonsieg im fünften Punktspiel war nicht nur hochverdient, sondern hätte durchaus noch höher ausfallen können. „Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Sie ist an die Grenze gegangen“, freute sich Trainer Sven Thoß über den Heimsieg (siehe auch S. 20).

Nach jeweils drei Gegentoren in den ersten vier Spielen stand der BVC diesmal kompakt und tief. Mit Abwehrpressing machte er es dem Titelmitfavoriten aus Süddeutschland ungemein schwer, zu Torchancen zu kommen. So hatte Bayern II erst in der 82. Minute seine erste richtige Chance: Kristin Kögel hielt drauf und verfehlte das Gastgeber-Gehäuse knapp.

In Hälfte eins war zwar der auf Sicherheit bedachte BVC auch kaum zu Chancen gekommen, aber er hatte sich effizient präsentiert: In der Nachspielzeit der ersten Hälfte setzte sich die diesmal besonders starke Lisa Josten durch und mit einem schönen Pass Nadine Anstatt in Szene. Die behielt allein vor Torhüterin Jacintha Weimar die Ruhe und netzte ein (45.+1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in Hälfte zwei versuchte Bayern, mit Kombinationen zum Erfolg zu kommen, aber der BVC spielte diszipliniert weiter und kam nun immer öfter zu Chancen. So war der Gastgeber nicht erst nach der Hinausstellung von Michelle Weiß – sie sah Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels – dem 2:0 näher als Bayern II dem Ausgleich. Und das zweite BVC-Tor sollte nicht nur fallen, sondern umso schöner ausfallen. Zum Abschluss einer schnellen, leichtfüßigen Ballstafette über Anstatt, Jannelle Flaws und Natsuki Kishikawa traf Jana Radosavljevic ins lange Eck (68.). Vier Minuten später verließ die Schützin des 2:0 den Platz, und Maria Prica kam zu ihrem Debüt im BVC-Trikot. Der 19-jährige Neuzugang hätte auch fast gleich getroffen: In der 76. Minute scheiterte Flaws allein vor Weimar, die auch den Nachschuss von Prica abwehrte. So blieb ihr das erste Tor im ersten Spiel verwehrt, aber immerhin gab es aufgrund der erstklassigen BVC-Leistung den ersten Sieg und das erste Zu-Null-Spiel.

BVC: Fischer - Löwenberg, Clausen, Geerken, Luker - Johanning, Kishikawa - Josten (88. Tomari), Anstatt, Radosavljevic (72. Prica) - Flaws.

Sr.: Levke Scholz (Lübeck).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.