• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 31 Minuten.

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Selten war ein Sieg so vonnöten

10.05.2019

Cloppenburg Vor dem Spiel wird die linke Verteidigerin Charoula Dimitriou verabschiedet, anschließend geht es darum, einen weiteren Abschied zu verhindern: und zwar den aus der zweiten Frauenfußball-Bundesliga. Der BV Cloppenburg steckt zwei Tage vor Saisonende mitten im Abstiegskampf, dementsprechend groß lastet der Druck auf der Elf der Trainerin Tanja Schulte vor dem Heimspiel an diesem Sonntag (14 Uhr) gegen die U-20 der TSG Hoffenheim. „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand“, sagt Schulte, deren Team nur das Torverhältnis von der Abstiegszone trennt. „Es wird immer enger. Ich hoffe, dass uns die Zuschauer dementsprechend unterstützen.“

Wie ungleich komfortabler ist da doch die Lage des Gegners: Die U-20 der TSG führt das Minimittelfeld der Liga an, das drei Mannschaften bilden, die nichts mehr mit dem Kampf oben und unten zu tun haben. „Natürlich haben die Hoffenheimerinnen von der Tabellenkonstellation her keinen Druck, aber die jungen Spielerinnen werden Gas geben. Schließlich wollen sie sich fürs erste Team empfehlen“, sagt Schulte.

Allerdings hatte ihnen das im Hinspiel wenig genützt. Im Dezember war die TSG dem BVC zu Hause zwar spielerisch überlegen, aber die damals hocheffizienten Gäste hatten durch ein Tor Natsuki Kishikawas und zwei Treffer Jessica Müllers 3:0 gewonnen.

Diese Durchschlagskraft müssen die Cloppenburgerinnen am Sonntag wieder zeigen, nachdem sie am letzten Spieltag zu Hause gegen den USV Jena (0:1) nur bis zum Sechzehner gut ausgesehen hatten. Da dürfte es die BVC-Fans ein wenig beruhigen, dass Imke Wübbenhorst, die als Trainerin des ersten BVC-Herren-Teams schon an diesem Freitag gefordert ist, wieder als Joker auf der Bank sitzt. Dass sie nicht nur als Innenverteidigerin immer noch ihre Qualitäten hat, sondern auch torgefährlich ist, konnte sie oft genug beweisen.

Wer am Sonntag in der ersten Elf stehen wird, ist laut Schulte allerdings völlig offen. „Wir schauen im Training zurzeit ganz genau hin“, sagt sie über sich und Co-Trainerin Kea Eckermann. „Es geht jetzt um alles, da brauchen wir die Spielerinnen, die am besten drauf und mutig sind.“

Ein Sieg gegen Hoffenheim, das allerdings auswärts mehr Punkte als zu Hause geholt hat, könnte im Kampf um den Klassenerhalt schon die halbe Miete sein. Zumindest, sofern die Konkurrenz am Sonntag nicht allzu erfolgreich spielt.

Das mit dem BVC punktgleiche Team Hessen Wetzlar, bei dem die Cloppenburgerinnen eine Woche später am letzten Spieltag antreten müssen, spielt in Jena. Und der USV, der zurzeit den zweiten Aufstiegsplatz belegt, hat nur einen Punkt Vorsprung auf den SV Meppen. Allerdings wird den Thüringerinnen ausgerechnet Merza Julevic wegen einer Gelbsperre fehlen. Sie hatte das Siegtor in Cloppenburg geschossen und auch davon abgesehen auffällig gespielt.

Der FSV Gütersloh hat mit dem Heimspiel gegen Schlusslicht SGS Essen U-20 die vermeintlich leichteste Aufgabe, während im Duell SV Weinberg - 1. FFC Frankfurt II die Mannschaften aufeinandertreffen, die zurzeit die noch zu vergebenen zwei Abstiegsplätze belegen.

Ein positives Ergebnis ist für den BVC wichtig wie selten. Ansonsten droht eine Zitterpartie in Wetzlar. Und das Heimspiel am Sonntag soll schließlich nur das letzte für Dimitriou werden, die nach Griechenland zurückkehrt, und nicht das letzte Zweitliga-Heimspiel des BVC. „Wir wollen vor dem letzten Spieltag unbedingt über dem Strich stehen“, sagt Schulte. Und nach dem letzten Spieltag sowieso . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.