• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Unberechenbare rechnen mit schwerem Spiel

14.12.2018

Cloppenburg Die Frauenfußball-Mannschaft des BV Cloppenburg spielt nicht nur in einer Klasse, in der jederzeit alles möglich zu sein scheint. Sie verkörpert diese Unberechenbarkeit der zweiten Bundesliga auch wie kein zweites Team. Das haben die Spielerinnen des Trainerduos Tanja Schulte/Imke Wübbenhorst am Sonntag einmal mehr gezeigt. Der 3:0-Erfolg bei der U-20 1899 Hoffenheims kam völlig überraschend. Die Cloppenburgerinnen gewinnen mal gegen den Tabellenführer, dann verlieren sie beim Schlusslicht, oder sie lassen auf drei Misserfolge in Serie einen klaren Sieg bei einem Titelanwärter folgen. Wenn die BVC-Fußballerinnen spielen, scheint zurzeit alles möglich zu sein. Umso interessanter dürfte die letzte Partie des Tabellensiebten in diesem Jahr werden. Der BVC empfängt an diesem Sonntag (11 Uhr) den Zehnten FSV Hessen Wetzlar. „Es wird viel von der Tagesform abhängen“, sagt Schulte. „Die Chancen für uns stehen gut, wenn wir konzentriert spielen und den Plan von Imke umsetzen.“

Zuletzt hatte das gut geklappt, dabei war die Situation für die Cloppenburgerinnen vor knapp einer Woche sehr schwierig. Tanja Schulte fehlte bei dem Auswärtsspiel wegen eines Todesfalls in ihrer Familie, der das ganze Team inklusive Trainer- und Betreuerstab mitgenommen hatte. Doch die Mannschaft reagierte großartig: Auf eine Schweigeminute, um die die Spielerinnen gebeten hatten, ließen sie mit dem 3:0 gegen Hoffenheim einen Paukenschlag folgen. Selten haben sie so konzentriert agiert.

Nun soll möglichst eine ähnlich starke Leistung zum Hinrundenabschluss und fußballerischen Jahresausklang folgen, aber eine der besten Spielerinnen der Hoffenheim-Partie könnte ausfallen: Jessica Müller, die in Baden-Württemberg nicht nur mit zwei Treffern glänzte, ist am Wochenende durch eine Ausbildungsmaßnahme in Anspruch genommen. „Wir müssen sehen, ob wir das noch irgendwie anders regeln können. Das geht natürlich nur, wenn Jessica dadurch keinen Nachteil hat“, sagt Schulte.

Ein Nachteil scheint es für die Hessinnen nicht unbedingt zu sein, dass sie am Sonntag auswärts spielen. Schließlich haben sie neun ihrer 15 Punkte auf fremdem Platz geholt. In der Auswärtstabelle ist das Team Fünfter. Zuletzt verlor Wetzlar zu Hause 1:2 gegen Jena, davor gab es eine 1:3-Niederlage in Köln.

„Wir wollen Wetzlar unbedingt hinter uns lassen, schließlich ist die Mannschaft ein Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Also gilt: verlieren verboten“, sagt Schulte. Zwar ist vor der Winterpause ein Abrutschen des BVC in die Abstiegszone wegen eines Drei-Punkte-Polsters eher unwahrscheinlich, aber im Tabellenmittelfeld zu überwintern ist doch wesentlich angenehmer als kurz über dem Strich.

Dort steht zurzeit der SV Meppen, was irgendwie zu dieser merkwürdigen Zweitliga-Saison passt: „Das Meppen nur einen Punkt von der Abstiegszone entfernt ist, verstehe ich überhaupt nicht. Das ist doch fast die spielstärkste Mannschaft der Liga“, meint Schulte. Die Unberechenbarkeit dieser Klasse überrascht also selbst die unberechenbaren Cloppenburgerinnen immer wieder aufs Neue . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.