• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Streit Mit Bredo-Werft
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Aufruhr im Keller: Abstiegskampf pur

25.05.2018

Cloppenburg Das könnte ein richtiges Herzschlagfinale werden: In der Fußball-Bezirksliga gastiert der BV Garrel am Wochenende beim Tabellenvorletzten RW Damme. In der Tabelle haben die Garreler nur drei Punkte Vorsprung. Allerdings ist ihr Torverhältnis deutlich besser. Sollten die Dammer jedoch das Spiel gewinnen, wird es für Garrel noch einmal eng im Kampf um den Klassenerhalt. In der Lostrommel in Sachen Fahrschein für die Abfahrt in die Kreisliga befinden sich auch noch der SV Höltinghausen (33 Punkte) und der FC Lastrup (30 Zähler).

RW Damme - BV Garrel. Die Garreler müssen sich auf einen Gegner einstellen, der alles daran setzen wird, die drei Punkte im Dersa-Sportpark zu behalten. Dass die Dammer viel Leidenschaft auf den Platz bringen können, bewiesen sie gegen den SV Altenoythe (2:2). RWD-Coach Wolfgang Hagedorn hofft nun, dass sein Team mit der gleichen Einstellung in die letzten beiden Saisonspiele geht.

An der nötigen Fanunterstützung dürfte es nicht mangeln. Laut RWD-Stadionheft haben sich auch Teile der Handballsparte angekündigt, um die Fußballer zu unterstützen. Die zu erwartende große Zuschauerkulisse dürfte die Dammer Spielstätte in einen Hexenkessel verwandeln.

Durch die Heimpleite gegen Brockdorf haben es die Garreler verpasst, Big Points zu landen. Nun steht ihnen ein heißer Tanz bevor. Besonders bitter: Am Mittwoch waren nicht nur die drei Punkte futsch. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sah Garrels Bünyamin Yasin noch die rote Karte wegen groben Foulspiels. Damit fällt er in Damme gesperrt aus.

Hoffnung sollten die Garreler aus dem Hinspiel schöpfen. Seinerzeit fegten sie die Dammer mit 6:1 vom Feld. Gelingt den Garrelern ein Sieg, hätten sie den Klassenerhalt vorzeitig gepackt (Sonntag, 15 Uhr).

TuS Emstekerfeld - FC Lastrup. Die Trainingseinheit am Mittwochabend nutzte das TuS-Trainergespann Rainer Wiemann/Volker Kliefoth dazu, die unnötige 1:2-Niederlage gegen Frisia Goldenstedt aufzubereiten. Nach dem Auftritt ist klar, dass die Emstekerfelder das Spiel am Sonntag nutzen wollen, um sich vernünftig von den eigenen Fans zu verabschieden, wie Kliefoth betont. Derweil steht der TuS in Gesprächen mit Defensivspieler Kai Stratmann vom BV Cloppenburg. Dies bestätigte Kliefoth auf Nachfrage der NWZ.

Fraglich ist weiterhin der Verbleib von Dennis Witt über die Saison hinaus. „Wir würden Dennis gerne halten. Sein Abgang würde menschlich und fußballerisch eine Riesenlücke hinterlassen“, sagt Kliefoth.

Beim FC Lastrup ist die Stimmung nach der herben 1:7-Schlappe gegen GW Brockdorf gedämpft. Aber Trainer Martin Sommer denkt nicht mal im Traum daran, irgendwelche Klagelieder anzustimmen. „Das Spiel ist abgehakt, und darüber denken wir auch nicht mehr großartig nach“, so Sommer.

Die volle Konzentration gilt nun dem Gastspiel im Stadion an der Nussbaumallee. Ein gefährlicher Gegner, weiß Sommer. Wenn der TuS Emstekerfeld gut drauf sei, könne er jede Mannschaft in der Liga schlagen, meint er.

Die Situation für die Lastruper ist verzwickt. Lange Zeit schien es so, als hätten sie mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun. Doch zuletzt rutschte der Aufsteiger in den Tabellenkeller ab. „Wir haben noch drei Spiele vor der Brust und werden alles reinwerfen, was wir haben“, so Sommer (Sonntag, 15 Uhr).

SFN Vechta - SV Höltinghausen. Beim SVH muss Trainer Zvonimir Ivankic auf Finn Backhaus (Einsatz bei den A-Junioren) und auf Jens Sündermann sowie Louis Koopmann (beide verletzt) verzichten. Hinter dem Einsatz von Felix Wilken steht ein Fragezeichen. „Felix muss eventuell aus beruflichen Gründen passen. Aber wir hoffen, dass er es noch rechtzeitig zum Spiel schaffen wird“, sagt Ivankic.

Die Höltinghauser haben fünf Punkte Vorsprung auf den Vorletzten RW Damme. „Wir werden daher nicht spekulieren, sondern weiter auf unser Spiel schauen. Mit dieser Methode fährt man immer noch am besten“, sagt der erfahrene Ivankic (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.