• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hohefelder Formkurve zeigt wieder nach oben

07.10.2019

Cloppenburg Beim Fußball-Bezirksligisten SV Altenoythe läuft es wieder besser, denn die Hohefelder haben am Sonntag ihr Heimspiel gegen den FC Lastrup 3:1 gewonnen. Erfolgreich verlief auch der Spieltag für den TuS Emstekerfeld, der beim Gastgeber BW Ramsloh 4:0 siegte.

SV Altenoythe - FC Lastrup 3:1 (1:1). Es sei kein schönes Spiel gewesen, sagte Altenoythes Betreuer Thomas Wiesner nach Spielende. „Doch da kräht einen Tag später auch kein Hahn mehr danach, denn wichtig war für uns, dass wir die drei Punkte in Altenoythe behalten haben“, meinte Wiesner.

Sein Team besaß bereits nach sechs Minuten die Chance, in Führung zu gehen. Aber Bernd Banemann ließ diese Möglichkeit nach Flanke von Christian Langen aus. Aber nur sechs Minuten später hieß es 1:0 für den SV Altenoythe. Patryk Cuper durfte sich nach Querpass von Maik Nirwing in die Torschützenliste eintragen lassen. Der Ausgleich der Lastruper fiel nach 25 Minuten durch Christoph Fröhle. Wiesner bezeichnete den Treffer als Sonntagsschuss. Da dem Schützen der als Flanke gedachte Ball vom Schlappen gerutscht sei.

Kurz vor der Halbzeitpause haderten die Altenoyther dann mit dem Schiedsrichter Tom Leon Bender (Schortens). Nach einem Duell zwischen Lastrups Torhüter Mario Bünnemeyer und Artur Lazowski hofften die Altenoyther auf einen Elfmeterpfiff. Doch dieser blieb aus. „Meiner Meinung nach hätte man da ruhig pfeifen können“, sagte Wiesner.

In der zweiten Halbzeit besaß der SVA ein deutliches Chancenplus. Bereits in der 47. Minute vergab Lazowski die Chance zur erneuten Führung. Auch Nirwing (69.) und Banemann (72.) brachten ihre Kopfbälle nicht im gegnerischen Tor unter. Sieben Minuten später hätte dies die Altenoyther fast angeschmiert. Denn die Gäste besaßen die große Gelegenheit, selbst in Führung zu gehen. Felix Jakoby war vor dem von Joscha Wittstruck gehütetem Tor aufgetaucht. Allerdings setzte er den Ball links neben das Gehäuse. Im Anschluss brannte aber nichts mehr an, weil die Altenoyther durch Nirwing (82.) und den eingewechselten Kevin von Handorf (88.) alles klarmachten.

Tore: 1:0 Patryk Cuper (12.), 1:1 Fröhle (25.), 2:1 Nirwing (82.), 3:1 von Handorf (88.).

SV Altenoythe: Wittstruck - Langen (75. Baumeister), Tholen, Marc Brünemeyer (71. Blancke), Patryk Cuper, Wojcik, Stefan Brünemeyer, Grammel, Banemann (80. von Handorf), Lazowski, Nirwing.

FC Lastrup: Bünnemeyer - Ortmann, Haker, Koopmann, Klostermann, Themann (68. Rüter), Swoboda, Fröhle, Grünloh, Moormann (85. Keita), Felix Jakoby.

Schiedsrichter: Tom-Leon Bender (Schortens).

BW Ramsloh - TuS Emstekerfeld 0:4 (0:0). Die personell arg gebeutelten Gastgeber – so musste Trainer Christian van Hoorn aushelfen – kommen nicht aus der Abstiegszone heraus, während die Emstekerfelder ihre kleine Krise wohl überwunden haben. Es gab im ersten Abschnitt aber kaum Höhepunkte zu verzeichnen. Nachdem der Gast stark begann, sich Chancen aber nicht erspielte, kontrollierte nach 15 Minuten Ramsloh das Spiel. Allerdings konnte nur Malte Fokken nach einem an ihm verursachten Freistoß TuS-Torwart Mathias Schümann kurz vor der Pause ernsthaft prüfen.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste bissiger in den Zweikämpfen und erarbeiteten sich so auch ein spielerisches Übergewicht. Nach 55 Minuten wurde Raphael Wedemeyer ein Treffer unerklärlicherweise aberkannt. Doch dies stoppte vor allem Stefan Backhaus nicht. Überlegt schob er den Ball von der linken Strafraumkante aus ins rechte Toreck zum 1:0 (60.). In der 78. Minute hob er den Ball mit einem Freistoß gefühlvoll über die Mauer zum 2:0 ins Netz. Seinen Hattrick perfekt machte er in der 81. Minute per Elfmeter, als Christian Alfers gefoult worden war. Aber auch der Gefoulte durfte sich noch über ein Tor freuen zum 4:0-Endstand. Sebastian Blömer hatte den Ball erobert, flankte auf Wedemeyer, der per Kopfball quer für den Schützen auflegte (84.).

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Stefan back (60., 78., 81.), 0:4 Alfers (84.)

BW: Fabiniak - Binner, Yenipinar (59. Hessenius), Pencev, van Hoorn, Dumanoglu, Henken, Ahua (64. Grzelak), Fokken, E. Maguru, Odabasi (64. Kösters).

TuS: Schümann - Nöh (73. Claus), Schrand, Stratmann, Hoppmann, Thien, Blömer, R. Backhaus (68. Buchmüller), Wedemeyer, Beitelmann (46. Alfers), St. Backhaus.

Schiedsrichter: Christoffer Melzer (Oldenburg).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.