• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: STV Barßel unter Zugzwang

03.11.2017

Cloppenburg In der Fußball-Bezirksliga wird der Tabellenletzte STV Barßel am Sonntag beim SV Thüle vorstellig. Gespielt wird ab 14 Uhr. Zur selben Zeit versuchen die ins Straucheln geratenen Garreler, in Höltinghausen zurück in die Erfolgsspur zu gelangen.

SV Thüle - STV Barßel. Beim SV Thüle werden die Defensivspieler Max Wilken und Maximilian Schulte wohl erst zur Rückserie wieder zum Einsatz kommen. „Bei beiden werden wir kein Risiko eingehen. Sie sollen ihre Verletzungen in aller Ruhe auskurieren“, sagt Thüles Trainer Julian Lammers.

Bis auf Wilken und Schulte hatte Lammers in dieser Woche auch alle Akteure beim Training gehabt. Dass am Sonntag alle im Kader stehen, ist jedoch fraglich. Robert Göken krachte bei einem Zweikampf mit Nihat Tekce zusammen. Dabei zog sich Göken eine Risswunde am Schienbein zu, die genäht werden musste. Alexander von Lewen hat sich eine leichte Grippe eingefangen, und Leo Baal klagte über Probleme am Fuß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die jüngste, unfreiwillige Spielpause von zwei Wochen nutzte Lammers, um am Offensivspiel seiner Mannschaft zu feilen, da sah er nämlich noch Luft nach oben.

Zum Gegner: Personell sei der STV zwar arg gebeutelt, doch Lammers gehe nicht davon aus, dass sich die Barßeler hinten reinstellen. „Dreimal habe ich bisher mit Thüle gegen Barßel gespielt, und immer hat der STV versucht, selbst Offensivakzente zu setzen“, so Lammers. Knackige Offensivaktionen müssen die Gäste auch starten, schließlich beträgt ihr Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz schon vier Punkte. Bei den Barßelern steht der Einsatz von Spielertrainer Sebastian Schlumberger auf der Kippe. Der erfahrene Schlumberger musste in der zweiten Halbzeit gegen den FC Lastrup (1:4) verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

SV Höltinghausen - BV Garrel. Es sei an der Zeit, mal wieder zu punkten, sagt Garrels Trainer Marcel Wolff. Zuletzt gegen Thüle und Holdorf habe sein Team viel investiert, aber in den entscheidenden Szenen sei die Elf nicht wach gewesen. Außerdem habe es an der Kaltschnäuzigkeit gefehlt, meint Wolff. Um eine gute Mannschaft wie Höltinghausen zu schlagen, sei eine Topleistung nötig. In Höltinghausen muss er auf die Dienste von Daniel Emken, Henning Ferneding (beide verletzt) sowie Andre Bartel (beruflich verhindert) und den krankheitsbedingt fehlenden Levent Serin verzichten.

Höltinghausens Trainer Zvonimir Ivankic weiß genau, was seinem Team momentan fehlt, um einen Sieg einzufahren: „Wir müssen konzentrierter und taktisch disziplinierter spielen.“ Das Ziel des SV Höltinghausen müsse es nun sein, die 15-Punkte-Marke zu knacken. „Wir müssen daheim ein Feuer entfachen und Gas geben“, fordert Ivankic von seinem Team einen beherzten Auftritt.

Kapitän Florian Sieverding wird derweil auf unbestimmte Zeit ausfallen. Über die Schwere seines Meniskusschadens im Knie soll ein MRT-Termin Auskunft geben, den Sieverding am kommenden Montag hat. Torhüter Christopher Thole, der in Osterfeine nicht spielte, ist unterdessen ins Training zurückgekehrt. Er fehlte krankheitsbedingt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.