• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Thüle visiert ersten Saisonsieg an

14.08.2019

Cloppenburg Auf der Jagd nach dem ersten Saisonsieg versuchen die Bezirksliga-Fußballer des SV Thüle an diesem Mittwoch zu Hause gegen den VfL Oythe II ihr Glück. Gespielt wird ab 19.30 Uhr. Zeitgleich gastiert der BV Garrel beim SV Holdorf. Um 20 Uhr ist auch der SV Molbergen im Einsatz. Die Molberger werden beim Schlusslicht BW Lüsche vorstellig.

SV Holdorf - BV Garrel. Die Holdorfer verfügen über eine Mannschaft mit viel Qualität, sagt Garrels Cheftrainer Alket Zeqo. „Sie hatten zwar am Ende vergangener Saison viele Abgänge zu verzeichnen, aber sie haben gute Spieler dazubekommen“, so Zeqo. Einer der Neuzugänge ist Piet Risse, der von BW Lohne in den Hans-Böckmann-Sportpark gewechselt ist. Ebenfalls neu ist der Torhüter Stefan Segatz, der seine Klasse bereits in der laufenden Serie unter Beweis gestellt hat.

Das jüngste Remis seiner Mannschaft in Goldenstedt (2:2) wurmt Zeqo noch immer. Von der Anzahl der Chancen her gesehen, hätte sein Team eigentlich gewinnen müssen, meint er. In Holdorf sei es wichtig, über 90 Minuten konzentriert zu agieren und Fehler zu vermeiden. Auf Patrick Looschen muss der BVG-Trainer verzichten. Looschen ist im Urlaub. Wieder an Bord ist dagegen Amir Hasanbasic, der gegen Goldenstedt verletzt ausfiel.

BW Lüsche - SV Molbergen. Während die Lüscher nach den beiden Niederlagen zum Auftakt bereits unter Zugzwang stehen, sieht die Fußball-Welt beim SV Molbergen anders aus. Die Molberger besiegten unlängst den FC Lastrup 4:1. Darüber hinaus stehen sie in der dritten Runde des Bezirkspokals. Julian Lammers, der in Zusammenarbeit mit Leo Baal die Molberger coacht, lobt das gezeigte Offensivspiel seiner Elf gegen Lastrup. „Wir haben guten Fußball nach vorne gespielt.“ Allerdings fordert er von seinem Team in Sachen Defensivverhalten eine klare Steigerung gegenüber dem Lastrup-Spiel: „Wir müssen kompakter stehen und besser gegen den Ball arbeiten.“

Bis auf die langzeitverletzten Marvin Abornik und Rudi Wilzer steht dem Trainerduo der komplette Kader zur Verfügung. Ob es großartige Veränderungen in der Startelf geben wird, ließ Lammers offen. Alternativen stehen ihm reichlich zur Verfügung. So wären Kenneth Weinert und Michael Stjopkin durchaus Optionen für die Startelf. Stjopkin kam gegen Lastrup nicht zum Einsatz, während Weinert eingewechselt wurde. Lammers und Baal haben die Qual der Wahl. Beim Gastgeber sieht es in Sachen Personal anders aus. So kann Coach Jan Kreymborg nicht auf Niklas Stöver zurückgreifen. Dieser hatte im Spiel gegen den VfL Oythe II (0:1) im Duell mit Jan Ihorst die Notbremse gezogen. Dafür sah er die rote Karte.

SV Thüle - VfL Oythe II. Am Montagabend absolvierten die Thüler ihr Abschlusstraining für das Spiel gegen die Oyther Reserve. Während die Thüler in der Liga noch ohne Sieg sind, erwischte der VfL Oythe II einen Traumstart mit zwei Siegen in Folge. Dementsprechend erwartet das Trainerteam des SV Thüle, bestehend aus Michael Macke und Sebastian Thunert, einen selbstbewusst auftretenden Gegner.

Ein selbstbewusstes und ein mutiges Auftreten fordern Macke und Thunert auch von ihren Schützlingen. Vor allem, wenn es um das Offensivspiel geht. „Die Defensivarbeit läuft bei uns dagegen gut“, sagt Macke. Die Thüler wollen nun den ersten Saisonsieg einfahren. Mit welchem Personal dies angegangen wird, ließ Macke offen. Wohl kein Thema für einen Platz im Kader werden der noch verletzte Max Wilken und Tobias Latta sein. Latta hatte sich in Emstekerfeld an der Schulter verletzt, absolvierte am Montag allerdings ein leichtes Lauftraining. Ob Claas Göken und Steven Sieling mitmischen können, ist fraglich.

In Oythe kassierten die Thüler in der letzten Saison eine 1:6-Niederlage. Das sei sehr bitter gewesen, erinnert sich Macke nur ungern an das Gastspiel zurück. Aber an diesem Mittwoch werden die Karten bekanntlich neu gemischt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.